Blaulicht Polizei Bericht Bremen: Nr.: 0137 –Neue Ansprechperson für die queere Community–

Bremen:

Ort: Bremen

Zeit: Februar 2023

Die stellt ihre neue Ansprechpartnerin für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans-, Inter- und Queerpersonen vor. Die 43 Jahre alte Julia Koopmann steht zukünftig ihren Kolleginnen und Kollegen sowie der Bremer LSBTIQ*-Community mit Rat und Tat zur Seite.

Präventionsarbeit und die Unterstützung und Beratung von Opfern von Hasskriminalität in Bezug auf LSBTIQ*, sind die Kernbereiche ihrer Tätigkeit. Aus Angst vor Repressalien wagen nicht alle Opfer den Weg zur oder in die Öffentlichkeit. Nicht jede Gewalttat wird angezeigt und kann damit auch zukünftig schwer verhindert werden, weil sich die Täterinnen und Täter in Sicherheit wiegen und weitere Straftaten ohne Angst vor Strafverfolgung begehen können. Nicht zuletzt aus diesen Gründen stellt die Polizei Bremen der Community weiterhin eine fachliche Ansprechpartnerin zur Seite. Die 43-Jährige berät aber auch die Mitarbeitenden innerhalb der Behörde und gibt entsprechende Hilfestellungen.

* Werbung / Aktualisiert am 4.03.2023 / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Julia Koopmann ist über ihr eigenes Mailpostfach direkt erreichbar: lsbti@polizei.bremen.de oder über den Zentralruf der Polizei unter 0421 – 3620. Bitte beachten Sie: Unsere Ansprechpartnerin ist nicht rund um die Uhr im Dienst. Sollten Sie dringend Hilfe benötigen, wählen Sie bitte den Notruf 110.

Kontakt

Newsroom: Polizei Bremen
Rückfragen an:

Pressestelle Polizei Bremen
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Quellenangaben

Bildquelle: Julia Koopmann
Textquelle: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/5452033

Blaulicht Polizei Bericht Bremen:  Nr.: 0137 –Neue Ansprechperson für die queere Community–

Presseportal Blaulicht