Dax startet freundlich – China-Sorgen bleiben

Frankfurt/Main: Die in Frankfurt hat sich zum Handelsstart am Dienstag nach einem schwachen Start binnen Minuten in den grünen Bereich gearbeitet. Gegen 09:30 Uhr wurde der Dax mit rund 15.665 Punkten berechnet, das entspricht einem Plus von 0,1 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Montag.

Anleger sollten jetzt “mit einsetzenden Gewinnmitnahmen rechnen”, sagte Thomas Altmann von QC Partners, der mit Sorge auch auf den chinesischen Markt blickt. Die dortigen Handelsdaten zeigten, dass die Öffnung der brauche. “Die Handelsvolumina im und im waren im Dezember noch immer niedriger als im Jahr zuvor”, so Altmann. Chinas Wirtschaft erhole sich zwar, aber aus dem Stand könne auch die Wirtschaft im Reich der Mitte nicht bis in den Himmel springen.

“Die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft wird die Börsenrally aktuell nicht zusätzlich befeuern können”, sagte Altmann. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,0671 US-Dollar (-0,10 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9371 Euro zu haben.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter Börse

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax startet freundlich – China-Sorgen bleiben

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×