Umfrage: Deutsche uneinig bezüglich Nato-Beistandspflicht

: Die deutsche blickt laut einer mit großer Zurückhaltung auf die Bündnisverpflichtungen, die sich aus der Nato-Mitgliedschaft ergeben. Nicht einmal jeder zweite Bürger (45 Prozent) spricht sich dafür aus, dass ein anderes Nato-Mitgliedsland militärisch unterstützen sollte, falls dieses angegriffen wird, so das Ergebnis einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach für die “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung”.

35 Prozent votieren gegen einen militärischen Beistand, 20 Prozent zeigen sich diesbezüglich unentschieden. Große Unterschiede zeigen sich zwischen Ost- und Westdeutschland: In Ostdeutschland ist sogar eine relative Mehrheit von 49 Prozent gegen eine militärische Unterstützung von Nato-Partnern im Bündnisfall (gegenüber 32 Prozent in Westdeutschland), nur 30 Prozent plädieren für eine Beteiligung (gegenüber 48 Prozent in Westdeutschland). Die Umfrage wurde mündlich-persönlich durchgeführt vom 5. bis zum 18. Januar 2023, befragt wurden 1.023 Personen.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: -Panzer “Marder”

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Umfrage: Deutsche uneinig bezüglich Nato-Beistandspflicht

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×