Bildungsministerin für Künstliche Intelligenz im Unterricht

: Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) plädiert für den Künstlicher Intelligenz (KI) an Schulen und mahnt eine bessere Bezahlung von Lehrkräften an. “ ist eine große Chance und muss auch im Schulunterricht Thema sein”, sagte Stark-Watzinger der “Bild am Sonntag”.

“Auch beim Taschenrechner musste damals überlegt werden, wie man ihn sinnvoll im Unterricht einsetzen kann. Das müssen wir jetzt auch mit KI machen.” Und weiter: “Um die jungen Menschen auf die digitale Zukunft vorzubereiten, müssen sie verstehen, was ein Algorithmus ist und wie man programmiert.” Es gehe auch darum, die Bedeutung von zu verstehen und was man heute damit machen könne. “Diese Themen gehören in die Lehrpläne, um nächste Generationen digital fit zu machen.” Zugleich forderte die Ministerin eine bessere Bezahlung von Lehrkräften. “Der Lehrerberuf ist extrem wichtig für unsere und sehr fordernd.” Darum müssten Lehrer mehr Wertschätzung erfahren, auch finanziell, so Stark-Watzinger zu “Bild am Sonntag”. “Leistungsprämien sind heute schon vielfach möglich. Denkbar wäre auch, bei den Gehaltsstufen absolvierte Fortbildungen und die Unterrichtsqualität zu berücksichtigen.”

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Zwei Männer surfen im Internet

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×