Blaulicht Polizei Bericht Gera: VW Passat entzog sich der Kontrolle

Gera:

Gera: Kurz vor 12:00 Uhr am 13.03.2023 beabsichtigten Polizeibeamte in der Weidenstraße einen Pkw VW zu kontrollierten. Unmittelbar darauf versuchte sich der Fahrer durch Beschleunigen der Kontrolle zu entziehen. Demzufolge flüchtete mit enormer Geschwindigkeit von der Weidenstraße über die Zeulsdorfer Straße in die Heeresbergstraße, wobei andere Verkehrsteilnehmer bremsen mussten, um eine Kollision zu vermeiden. In der Heeresbergstraße verlor er schließlich in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Dennoch fuhr der VW weiter über eine Wiese. Hier endete schließlich seine Fahrt, da er sich festfuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen den 54-järhigen Fahrer ein Fahrverbot bestand, so dass die Beamten ein entsprechendes Verfahren einleiteten.

Im Zusammenhang mit den Verfahren werden sowohl Zeugen, als auch etwaige betroffene Fahrzeugführer gesucht, die aufgrund der Fahrweise des VW bremsen mussten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829 – 0, bei der hiesigen Dienststelle zu melden. (RK)

Kontakt

Newsroom: Landespolizeiinspektion Gera
Rückfragen an:

üringer

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5462753

Blaulicht Polizei Bericht Gera:  VW Passat entzog sich der Kontrolle