Dax schließt deutlich fester – US-Inflationsdaten lassen hoffen

/Main: Am Dienstag hat der Dax deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.233 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,8 im Vergleich zum Vortagesschluss.

An der Spitze der Kursliste befanden sich neben den Papieren der Porsche Holding, die Finanz-Werte von der zuletzt gescholtenen Commerzbank und der Deutschen Bank, nachdem die Angst vor einer erneuten -Krise wieder etwas zurückgegangen ist. Abschläge gab es unterdessen entgegen dem Trend bei den Anteilsscheinen von Volkswagen, Porsche Automobil und Qiagen. “Die Märkte scheinen sich vorerst weiter zu beruhigen und insbesondere bei den europäischen Finanzierten stellt sich wieder mehr Kaufbereitschaft dar”, kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow das Marktgeschehen. Derzeit würden die Nerven der Investoren blank liegen und jede positive Nachricht wirke deswegen “wie Balsam auf den Seelen der Börsianer”.

Am Nachmittag hatte die US-Statistikbehörde mitgeteilt, dass der Anstieg der Verbraucherpreise in den Vereinigten Staaten erneut an Fahrt verloren habe. Die Inflationsrate sank von 6,4 Prozent im Januar auf nunmehr 6,0 Prozent. Fraglich bleibt, wie die Fed auf die jüngsten Geschehnisse reagieren wird. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte derweil am Dienstagnachmittag etwas schwächer.

Ein kostete 1,0720 US-Dollar (-0,07 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9329 Euro zu haben. Der Gas- sowie der Ölpreis sanken unterdessen deutlich: Eine Megawattstunde (MWh) Gas zur Lieferung im April kostete 45 Euro und damit 10 Prozent weniger als am Vortag. Das impliziert einen Verbraucherpreis von mindestens rund 8 bis 10 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und , sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 79,89 US-Dollar.

Das waren 88 Cent oder 1,1 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax schließt deutlich fester – US-Inflationsdaten lassen hoffen

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×