SPD mahnt zur schnellen Beilegung des Haushaltsstreits

: SPD-Chef Lars Klingbeil ruft die zur zügigen Umsetzung des Koalitionsvertrags auf. “Als Parteivorsitzender bin ich an den Haushaltsverhandlungen der nicht beteiligt”, sagte Klingbeil der “Welt am Sonntag”.

“Als Parteivorsitzender erwarte ich aber, dass die Ziele des Koalitionsvertrages mithilfe einer seriösen Haushaltspolitik umgesetzt werden. Falls die Regierung keine gute Lösung hinbekommt, hätte ich durchaus noch ein paar Vorschläge zur Haushaltspolitik.” Wichtig sei, dass die Ziele des Koalitionsvertrages, zu modernisieren, eingehalten würden, um den Reformstau der vergangenen Jahre aufzulösen. “Für mich geht es dabei vor allem um drei Bereiche: neue ökonomische Stärke, für unser Land und den gesellschaftlichen Zusammenhalt”, sagte der SPD-Politiker.

“Diese Ziele sind selbst in einer schwierigen Haushaltslage keineswegs obsolet, sondern sogar dringlicher geworden.” An ihrer Umsetzung werde jeder einzelne Minister gemessen werden. “Deswegen erwarte ich, dass alle Regierungsmitglieder nun in dem Geiste des Koalitionsvertrages anfangen, die großen Schritte zu gehen”, so Klingbeil.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

SPD mahnt zur schnellen Beilegung des Haushaltsstreits

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)
×