Ex-SPD-Vertreter fordern Scholz zu Friedensverhandlungen auf

Berlin: Der Historiker Peter Brandt ruft gemeinsam mit Wegbegleitern seines Vaters, des früheren Bundeskanzlers Willy Brandt (SPD), und anderen Vertretern aus dem sozialdemokratisch-gewerkschaftlichen Spektrum zu Verhandlungen über einen Frieden in der auf. “Mit jedem Tag wächst die Gefahr der Ausweitung der Kampfhandlungen. Der Schatten eines Atomkrieges liegt über Europa. Aber die Welt darf nicht in einen neuen großen Krieg hineinschlittern”, heißt es in einem Aufruf, der an diesem Samstag in der “” veröffentlicht wird.

“Das Wichtigste ist, alles für einen schnellen Waffenstillstand zu tun, den russischen Angriffskrieg zu stoppen und den Weg zu Verhandlungen zu finden”, heißt es in dem Appell, der erklärtermaßen an die Entspannungspolitik Willy Brandts erinnert. “Wir ermutigen den , zusammen mit insbesondere Brasilien, China, und Indonesien für eine Vermittlung zu gewinnen, um schnell einen Waffenstillstand zu erreichen”, schreiben die Unterzeichnenden.

Das sei ein “notwendiger Schritt, um das Töten zu beenden und Friedensmöglichkeiten auszuloten”. Nur dann könne der Weg zu einer gemeinsamen Sicherheitsordnung in Europa geebnet werden. Verfasst wurde der Aufruf von Peter Brandt gemeinsam mit dem ehemaligen DGB-Chef Reiner Hoffmann, dem Naturfreunde-Vorsitzenden und früheren SPD-Abgeordneten Michael Müller sowie von Reiner Braun vom Internationalen Friedensbüro. Unterzeichnet wurde er von früheren SPD-Politikern wie dem Ex-EU-Kommissar Günter Verheugen und dem ehemaligen Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse, von früheren Gewerkschaftsvorsitzenden sowie von Personen aus Wissenschaft und Kulturleben.

Auch Willy Brandts früherer Büroleiter hat unterschrieben, ebenso wie der ehemalige Abrüstungsreferent von Egon Bahr.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: SPD-Logo

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Ex-SPD-Vertreter fordern Scholz zu Friedensverhandlungen auf

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×