Bundeswehrverband begrüßt Umbaupläne für Verteidigungsministerium

Berlin: Der Vorsitzende des Bundeswehrverbands, André Wüstner, hat die Umbaupläne von Boris Pistorius (SPD) für das Verteidigungsministerium begrüßt. “Es ist längst überfällig, einzelne Verkrustungen abzuschlagen, Strukturen neu zu ordnen und so die Führungsfähigkeit des Ministeriums zu verbessern”, sagte Wüstner dem “Redaktionsnetzwerk ” (Donnerstagausgabe).

Pistorius mache dies “mit Bedacht, mutig, ohne Übermut, und mit dem Ziel, schnellstmöglich in den Kategorien Ausrüstung, und zu erzeugen.” Nach den ersten Weichenstellungen seien dazu auch weitere Entscheidungen außerhalb des Ministeriums nötig. In der Truppe würden Pistorius` positiv wahrgenommen, so Wüstner. “Jeder weiß, dass wir bezogen auf den Schwerpunkt Landes- und Bündnisverteidigung Veränderungsbedarf haben.”

Pistorius will Berichten zufolge die Leitungsebene des Ministeriums verkleinern. Zudem ist wohl ein Personalwechsel auf mehreren Führungspositionen geplant. Wieder eingerichtet werden dürfte derweil ein Planungs- und Führungsstab.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Verteidigungsministerium

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Bundeswehrverband begrüßt Umbaupläne für Verteidigungsministerium

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×