Bas warnt Sicherheitsbehörden vor Herausforderungen durch KI

: Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) fordert Sicherheitsbehörden und Staatsanwaltschaften dazu auf, Künstliche Intelligenz zunehmend in denn Fokus zu nehmen. “Künstliche Intelligenz schafft eine neue Herausforderung”, sagte Bas dem “Redaktionsnetzwerk ”.

So könne man etwa Personen einfach in Pornos einbauen – sogenannte Deepfakes. “Um solche Fakes zu erkennen und zu verfolgen, braucht es Beratungsstellen und in den Staatsanwaltschaften eigene Zuständigkeiten und Kooperationen mit den Ermittlungsbehörden.” Bas sprach sich außerdem dafür aus, Plattformen sozialer stärker in die Verantwortung für auf ihren Kanälen verbreitete Hassbotschaften zu nehmen. “Da gibt es Handlungsbedarf auf europäischer und internationaler Ebene. Wenn etwas in der analogen Welt als Straftat gilt, muss das auch in der digitalen Welt so sein.”

Angesichts zunehmender Bedrohung auch von Politikern plädierte Bas dafür, auch Kommunalpolitikern mehr zu gewähren. “Niemand darf abgeschreckt werden, in die zu gehen. Einschüchterungsversuche dürfen keinen Erfolg haben.”

Auch Kommunalpolitiker müssten besser geschützt werden, “wenn es akut wird”. “Dazu gehört auch Personenschutz”, sagte Bas.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Bärbel Bas

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Bas warnt Sicherheitsbehörden vor Herausforderungen durch KI

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×