Wie wirksam ist Kurzfasten?

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Wie wirksam ist Kurzfasten?

2 min

Wenn der Frühling vor der Tür steht, dann beginnt auch wieder die Fastenzeit. Die einen fasten aus religiösen Gründen, die anderen einfach nur, um die Winterpfunde wieder loszuwerden. Fasten ist nicht einfach, aber es ist effektiv, denn fasten kann Krankheiten heilen, die Stimmung aufhellen und natürlich auch beim Abnehmen helfen. Ein neuer Trend ist das Kurzfasten, das sich schnell in den Alltag integrieren lässt und gute Erfolge verspricht.

Alles Gewohnheitssache

Beim Kurzfasten wird 21 Stunden am Tag nichts gegessen, essen ist nur an drei Stunden täglich erlaubt und in diesem Zeitraum kann jeder essen, so viel er möchte. Wenn der Körper 14 Stunden keine Nahrung bekommt, dann schaltet er um und beginnt mit einer Art Selbstreinigung. Es dauert allerdings seine Zeit, bis der Körper sich an den Rhythmus 21 Stunden hungern und drei Stunden essen gewohnt hat, aber nach spätestens zwei Wochen ist der Hunger weg und man fühlt sich wohl.

Seltener krank

Menschen, die schon länger kurzfasten, fühlen sich deutlich leistungsstärker und sie werden nicht mehr so oft krank. Kurzfasten ist keine Erfindung der Neuzeit, diese Art zu fasten, hat eine sehr lange Tradition. So hatten die Menschen im Mittelalter bedingt durch schwere Arbeit, selten Zeit zu festgelegten Zeiten am Tag zu essen. Sie verlegten ihre Mahlzeiten daher in die Abendstunden und aßen dann, bis sie satt waren. Noch heute empfehlen Ernährungswissenschaftler die Stunden, in denen gegessen werden darf, auf den Zeitraum zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr zu verlegen, denn dann hat der Körper am meisten davon.

Das Gewicht halten

Es geht beim Kurzfasten nicht nur darum, schlank zu werden, sondern auch schlank zu bleiben. Das Fasten auf diese Art senkt außerdem auf natürliche Weise den Blutdruck, es kann bei chronischen Krankheiten wie Arthritis und Rheuma helfen, den Körper verjüngen und sogar Demenz vorbeugen. Auch die Seele profitiert vom Intervall-Essen, denn wenn der Körper sich wohlfühlt, dann geht es auch der Seele gut.

Bild: © Depositphotos.com / chekman1

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.
Ulrike Dietz

Letzte Artikel von Ulrike Dietz (Alle anzeigen)

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5