Oscar 2017 – das waren die schönsten Modetrends

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Oscar 2017 – das waren die schönsten Modetrends

2 min

Der Oscar 2017 war mehr als nur eine bloße Preisverleihung, es war wieder ein echtes Schaulaufen der schönsten Abendroben. Die Damen haben in diesem Jahr wieder Trends gezeigt, die sehr wahrscheinlich die Abendmode nachhaltig beeinflussen werden und es gab jede Menge Traumroben auf dem roten Teppich zu sehen. Wer war die Schönste und wer hat bei der Wahl des Kleides daneben gegriffen?

Kleider für Göttinnen

Ein tiefer Ausschnitt, eine betonte Taille und ein weit schwingender Rock – diese Kleider sind perfekt für alle Frauen, die sich wie Göttinnen fühlen wollen. Scarlett Johansson trug diesen Trend-Look und sie hatte einen ganz großen Auftritt, der für jede Menge Hingucker sorgte.

Die Vamps auf dem roten Teppich

Brie Larson machte es vor und viele Frauen werden es garantiert nachmachen – den erotischen Ladyvamp für den besonderen Abend. Wichtig sind ein sexy Dekolleté, eine Silhouette, die an eine Sanduhr erinnert und natürlich einen hohen Schlitz im Kleid, der für sehr viel Bein sorgt. Brie Larson hatte für ihren Auftritt auf dem roten Teppich eine klassische Farbe gewählt, denn das Schwarz ihrer Robe sah auf dem Teppich hinreißend aus.

Es darf opulent sein

Fast hatte es den Anschein, als habe Emma Stone (La-La-Land) gewusst, dass sie den Oscar gewinnen würde, denn in ihrem Kleid schimmerte sie ganz in Gold. Die Schauspielerin zeigte damit, dass sie eine Trendsetterin ist, denn Glamour, Gold und viele Verzierungen sind angesagt und das beweist, dass mehr einfach mehr sein muss.

Minimalistisch ganz in Weiß

Roben in Weiß waren DER Trend bei den diesjährigen Oscars und Karlie Kloss hat gezeigt, wie man diese Roben perfekt trägt. Der klare Schick sorgt für eine klassische Eleganz, die aber leider nicht alle Frauen tragen können.

Eine krasse Fehlentscheidung war der Albtraum in Violett von Amelia Warner. Die Ehefrau von Jamie Dornan trug ein hochgeschlossenes Kleid mit Schleppe, das alleine durch seine Farbe auffiel. Aber schlimmer war vielleicht noch, dass das Kleid mit unterschiedlichen großen schwarzen Punkten bedruckt war.

Bild: © Depositphotos.com / Jean_Nelson

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)