Immer mehr Mütter erwerbstätig

Wiesbaden: Unabhängig vom Alter des Kindes ist die Erwerbstätigkeit von Müttern in über die vergangenen 14 Jahre konstant gestiegen. Insgesamt lebten im Jahr 2022 in Deutschland 8,2 Mütter mit minderjährigen Kindern unter einem Dach, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit.

Zwei von drei Müttern (69,3 Prozent) Minderjähriger waren im vergangenen Jahr im Job, im Jahr 2008 waren es noch 62,8 Prozent. Bei 2,1 Millionen Müttern war mindestens ein Kind jünger als drei Jahre, davon arbeiteten 39,7 Prozent. Der Anteil ist binnen 14 Jahren um neun Prozentpunkte gestiegen, 2008 zu Beginn der Zeitreihe lag er noch bei 30,8 Prozent. Ein Grund dürfte der Ausbau der Kinderversorgung im Zuge der Einführung eines rechtlichen Anspruchs auf frühkindliche Betreuung sein. Auf die Erwerbstätigkeit von Vätern mit Kindern unter drei Jahren wirkte sich dies aus. 2022 waren 89,6 Prozent der Väter mit einem Kind unter drei Jahren erwerbstätig, 2008 waren es 88,9 Prozent, so Destatis. Auch Mütter mit älteren Kindern sind zunehmend erwerbstätig: Arbeiteten 2008 noch 56,7 Prozent aller Mütter mit Kindern unter zwölf Jahren, so waren es 2022 bereits 64,1 Prozent. Bei Müttern mit Kindern im Alter von zwölf bis unter 18 Jahren stieg der Anteil im selben Zeitraum von 76,8 Prozent auf 84,0 Prozent, teilte das Bundesamt mit.

Die beruhen auf einer Erfassung von Müttern und Vätern im Alter von 15 bis 64 Jahren mit mindestens einem im lebenden Kind.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Mutter mit Kleinkind und Kinderwagen

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Immer mehr Mütter erwerbstätig

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×