Kritik aus Grünen-Fraktion an Flüchtlingskompromiss

: In den Reihen der Grünen regt sich Protest gegen die beim Flüchtlingsgipfel beschlossenen Regelungen zur Verschärfung der Migrationspolitik. “Das Ergebnis aus der MPK überschreitet alle roten Linien, die ich mir als grüne Abgeordnete vorstellen kann”, sagte die Grünen-Bundestagsabgeordnete Karoline Otte der “Süddeutschen Zeitung”.

Der MPK-Beschluss ziele darauf ab, die Rechte Geflüchteter “massiv zu beschneiden”. Das Grundrecht auf wäre damit “”. Aus Fraktionskreisen verlautete, nach dem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwochabend habe es in Teilen der Fraktion deutlichen Unmut über die Beschlüsse gegeben, die als “fundamentale Einschränkung von Rechten der Geflüchteten” wahrgenommen würden. Der Gipfel von Bund und Ländern hatte am Abend neben mehr Geld für Unterkunft und auch Verschärfungen in der Abschiebepraxis und strengere Maßnahmen gegen illegale beschlossen.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Kritik aus Grünen-Fraktion an Flüchtlingskompromiss

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×