Formel-1-Rennen in Imola nach schweren Unwettern abgesagt

Imola: Nach schweren Unwettern in der norditalienischen Region Emilia-Romagna ist das für das kommende Wochenende geplante Formel-1-Rennen in Imola offiziell abgesagt worden. Die Entscheidung sei nach Gesprächen zwischen der Formel 1, dem Fia-Präsidenten und den zuständigen getroffen worden, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde.

Hintergrund ist demnach, dass es nicht möglich sei, die Veranstaltung für die Fans, die Teams und das sicher durchzuführen. “Es wäre nicht richtig, die lokalen Behörden und Rettungsdienste in dieser schwierigen weiter unter zu setzen”, hieß es in einer Mitteilung der Rennserie. Nach heftigen Regenfällen war es zuletzt in den Regionen Emilia-Romagna und Marken zu Überschwemmungen gekommen. Mindestens fünf Menschen kamen ums Leben, darunter auch eine Deutsche. Weitere Menschen werden noch vermisst.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: an einer Formel-1-Boxengasse

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Formel-1-Rennen in Imola nach schweren Unwettern abgesagt

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×