Arbeiten als Übersetzer oder Dolmetscher

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Arbeiten als Übersetzer oder Dolmetscher

Gabi Klein
3 min

Sie sind begeistert von anderen Sprachen und wollen unbedingt in Kontakt mit diesen bleiben? Sie haben schon in der Schule viele verschiedene Sprachen gelernt und können sich vorstellen ihre Leidenschaft zu nutzen, um anderen bei der Kommunikation zu helfen? Wenn Sie ein Talent für Sprachen haben und Sie von Sprachen begeistert sind, dann können Sie das zu Ihrem Beruf machen! Als Dolmetscher oder Übersetzer können Sie Ihre Leidenschaft und Fähigkeiten optimal nutzen, z.B. bei GDS.

Dolmetscher – Das Berufsbild

Als Dolmetscher beschäftigen Sie sich mit der mündlichen Übersetzung von Sprachen aus schriftlichen oder gesprochenen Quellen. Ein Dolmetscher sollte seine Muttersprache bis ins Detail kennen und beherrschen. Außerdem sollte man andere Sprachen ebenso bestens beherrschen. Sprachkenntnisse alleine genügen jedoch meist nicht, denn als Dolmetscher braucht es auch ein gewisses Maß an Sachkenntnis. Es ist wichtig, dass man in der Lage ist konzentriert zu bleiben und korrekte Übersetzungen zu liefern, da es sonst, z.B. bei Geschäftsvereinbarungen, zu schwerwiegenden Folgen kommen kann. Als Dolmetscher gibt es unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten z.B. als Konferenz- oder  Gerichtsdolmetscher. Bei Ihrer Tätigkeit wenden Dolmetscher verschiedene Dolmetschtechniken an wie z.B. das Simultandolmetschen oder Konsekutivdolmetschen. Bei dem Simultandolmetschen erfolgt die Übersetzung der gesprochenen Sprache nahezu  gleichzeitig, aufgrund der dabei nötigen Konzentration arbeiten hier oft zwei Dolmetscher zusammen. Bei der Technik des Konsekutivdolmetschens hingegen, erfolgt die Übersetzung eines längeren Redeabschnitts erst, nachdem der Text bereits in der Ausgangssprache vorgetragen wurde. Als Dolmetscher absolviert man in der Regel ein Studium und kann mit einem Einstiegsgehalt von etwa 2000 € brutto im Monat rechnen.

Übersetzer – Das Berufsbild

Ein Übersetzer beschäftigt sich, im Gegensatz zum Dolmetscher, mit der schriftlichen Übersetzung eines Textes von einer Sprache in die andere Sprache. Er muss in der Lage sein, mehrere Sprachen zu beherrschen und die Aussageabsicht eines Autors verständlich und unverfälscht von Ausgangs- in Zielsprache übersetzen zu können. Dabei müssen u.a. die kulturellen Hintergründe einer Sprache und Mehrdeutigkeiten berücksichtigt werden.  Als Übersetzer gibt es viele verschiedene Einsatzfelder, z.B. als Fachübersetzer, Konferenzübersetzer, Untertitler oder Literaturübersetzer, die sich teilweise unterscheiden. Der Fachübersetzer etwa muss Texte aus sehr anspruchsvollen Bereichen übersetzen wie z.B. Bedienungsanleitungen von hochentwickelten Geräten. Als Übersetzer absolviert man in der Regel ein Studium und kann ebenfalls mit einem Einstiegsgehalt von rund 2000 € brutto im Monat rechnen.

Wenn Sie denken eine Tätigkeit als Dolmetscher oder Übersetzer könnte das richtige für Sie sein, dann empfehlen wir Ihnen sich weitere Informationen dazu aus dem Internet oder von anderen Quellen zu besorgen und wünschen Ihnen viel Erfolg!

Bild: © Depositphotos.com / minervastock

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem tragbaren Übersetzer Ili nie wieder sprachlos im Ausland Sprachen sind das Tor zur Welt, denn nur wer die Sprache eines Landes sprechen kann, der lernt dieses Land auch richtig kennen. Leider ist nicht jeder ein Sprachgenie und lernt eine fremde Sprache ohne Probleme, die meisten Menschen müssen sich mit Englisch begnügen, wenn sie sich im Ausland unterhalten wollen. Aber das digitale Zeitalter macht es heute möglich, in jeder beliebigen Sprache zu kommunizieren, denn es gibt kleine hocheffiziente Sprachcomputer, wie zum Beispiel Ili. Von Afrikaans bis Vietnamesisch Weltweit werden zwischen 6500 und 7000 verschiedene Sprachen gesprochen. Alleine ...
Gabi Klein
Ich bin seit mehreren Jahren erfolgreiche Schriftstellerin und Autorin und interessiere mich für vielfältige Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)