Dax startet leicht im Plus – kein klarer Trend erkennbar

: Der Dax ist am Montag verhalten in den Handel gestartet. Gegen 09:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.855 Punkten berechnet, was einem Plus von 0,1 gegenüber dem Handelsschluss am Freitag entspricht.

An der Spitze der Kursliste standen die Aktien von Siemens, der Deutschen Telekom und von Sartorius. Abschläge gab es entgegen dem Trend unter anderem bei Zalando sowie allen Autowerten. “Es gibt weiterhin keinen klaren Trend an den Aktienmärkten”, sagte Thomas Altmann von QC Partners. Entsprechend schwierig bleibe das Umfeld für die Anleger.

“Wir sehen im Moment jede Menge Licht und Schatten zugleich. Da ist es schwierig, einen klaren Trend auszubilden.” Auf der einen Seite sei die Berichtssaison für das zweite Quartal bislang ordentlich verlaufen, auf der anderen Seite belasteten die wieder ansteigenden Zinsen die Kursentwicklung. “Dazu kommen die neuen Hiobsbotschaften zum Zustand der chinesischen Wirtschaft”, so Altmann.

Für den Dax gehe es am Montag vor allem darum, die Handelsspanne der vergangenen anderthalb Wochen nicht nach unten zu verlassen. Sollte der Index unter sein Verlaufstief aus der Vorwoche rutschen, gerate das Tief von Anfang Juli bei 15.559 Punkten ins Blickfeld. “Die nächste wichtige Marke wäre dann schon die runde 15.000”, fügte der Marktexperte hinzu. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen kaum verändert.

Ein kostete 1,0944 US-Dollar (-0,04 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9138 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher 85,85 US-Dollar. Das waren 96 Cent oder 1,1 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Anzeigetafel in der Frankfurter

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax startet leicht im Plus – kein klarer Trend erkennbar

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)
×