Habeck hält Merz‘ Koalitionsaussage für “Unsinn”

: Vizekanzler Robert (Grüne) hält die Aussage des CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz für “Unsinn”, die Grünen könnten kein Koalitionspartner für die Union sein. “Das ist verwunderlich, weil die Hälfte des Landes von Schwarz-Grün regiert wird”, sagte Habeck dem “”.

Schützen Sie Ihre Familie und übernehmen Sie Verantwortung für die Zukunft Ihrer Kinder: Eine Krebsversicherung bietet Ihnen und Ihrer Familie die notwendige finanzielle Unterstützung und Sicherheit, falls das Unvorhergesehene eintritt.

Informieren sie sich hier bitte rechtzeitig

Merz habe “die Rechnung offenbar ohne seine gemacht”. Habeck sei zwar nicht der Pressesprecher des Oppositionsführers: “Wäre ich es, würde ich ihm sagen: `Hör auf, Unsinn zu erzählen‘.” Aber dies sei ein freies Land, deswegen könne Merz “so viel Unsinn erzählen, wie er will”. Gegenüber dem “Stern” gab Habeck zudem zu, dass er hinter den Augenklappen-Fotos von Olaf Scholz (SPD) zunächst einen Scherz vermutete.

“Zuerst dachte ich, es ist eine Collage und soll witzig sein”, so der Wirtschaftsminister. “Ich finde, es sieht schon bedrohlich aus. Aber ich hoffe, es geht glimpflich aus.” Gesprochen habe er mit Scholz über die Verletzung noch nicht, aber er habe ihm eine Nachricht geschickt.

“Wir haben gesimst. Ich habe ihm gute Genesung gewünscht, aber ich habe danach nicht gefragt, was hinter der Augenklappe los ist.” Scholz hatte sich am Wochenende beim Joggen am Auge verletzt und muss wegen der Schwellung und der Schürfwunden nun einige Tage eine Augenklappe tragen.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Robert Habeck (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Habeck hält Merz‘ Koalitionsaussage für “Unsinn”

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×