Von klassisch bis sexy – die Bademode für den Sommer 2017

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Von klassisch bis sexy – die Bademode für den Sommer 2017

5 min

Neuer Sommer, neue Bademode – auch für den kommenden Strandurlaub gibt es wieder neue Bikinis und schicke Badeanzüge. Die Auswahl reicht von klassisch bis sexy, von schrill bis sehr romantisch und ein bisschen Retro ist in diesem Jahr auch dabei. So vielfältig wie die Bademode in diesem Jahr sein wird, war sie schon lange nicht mehr und für jeden auch noch so ausgefallenen Geschmack dürfte das Richtige dabei sein.

Zarte Farben, viele Blumen und Volants

Für alle Damen, die eine mädchenhafte, verspielte und romantische Mode mögen, hat die Strandmode das Passende im Angebot, denn die Bikinis und Badeanzüge 2017 schwelgen in romantischen Details, in zarten Blütenmustern, in duftigem Rosé und in üppigen Volants. Vor allem bei den Badeanzügen ist die Auswahl groß, und wer helle Pastellfarben liebt, der wird auf seine Kosten kommen. Himmelblau, Mintgrün und auch Nude sind die Grundfarben, die mit kleinen Blumen bedruckt, wunderbar zur Geltung kommen.

Die 80er sind zurück

Wer mit romantischen Blüten und zarten Volants nicht so viel anfangen kann und mehr eine eher sachliche Bademode mag, der sollte mit dem Baywatch-Look zurück in die 1980er Jahre starten. Der zweite sehr wichtige Trend im Sommer dieses Jahres überzeugt mit knalligen Schockfarben, wie zum Beispiel Neongrün oder Kirschrot in plakativen Schriftzügen, auch Metallic-Töne sind wieder Trend. Alle Damen, die diesen Stil bevorzugen, sollten bei der Wahl der Badeanzüge unbedingt auf einen hohen Beinausschnitt achten, bei den Bikinis gilt, es muss ein Push-up Oberteil sein. Wer mag, der sollte zum Badeanzug außerdem einen Gürtel tragen, denn das ist Retro und schwer angesagt.

Bademode mit Durchblick

Wem die Bikinioberteile noch nicht sexy genug sind, dem wird die neue transparente Bademode 2017 mit Sicherheit gefallen. Badeanzüge gibt es mit einem Mesh-Einsatz, einem hauchzarten Material, das an Tüll erinnert, was zwar verhüllt, aber gleichzeitig noch Haut zeigt und die Fantasie der Herren auf Reisen schickt. Besonders gut sehen diese Badeanzüge übrigens in Schwarz aus, denn dann entfaltet jeder Badeanzug einen tollen Effekt. Zu leicht gebräunter Haut sehen die Modelle in Weiß sehr sexy aus, aber beim angesagten Transparent-Look sind auch Knallfarben wie ein leuchtendes Orange oder Gelb kein Problem.

Auf den richtigen Schnitt kommt es an

Welche Schnitte für Badeanzüge und Bikinis sind im kommenden Sommer im Trend? Es gibt einiges, was neu ist, aber auch bereits Bekanntes. Off-Shoulder Tops sind ein Must-have am Strand und alle Frauen, die es etwas sinnlicher mögen, sollten ein Modell mit Carmen-Ausschnitt wählen. Diese Badeanzüge und Bikinioberteile sind allerdings unpraktisch, wenn es ums Schwimmen geht, denn sie rutschen gerne mal und das kann peinlich werden. Als Hingucker am Strand sind sie hingegen perfekt und setzen sehr gekonnt echte Highlights. Frauen, die gerne im Meer oder im Freibad schwimmen möchten, sollten einen Bikini mit einem sogenannten Schwimmer-Top tragen, denn hier rutscht nichts und alles bleibt an seinem Platz.

Welche Strandaccessoires sind im Trend?

Neben der richtigen Bademode sind auch die passenden Strandaccessoires von großer Bedeutung. Schnöde Flip-Flops sind Out, im Sommer sind sexy Sandaletten aus glänzendem Lackleder und zarte Ballerinas aus Stoff im Trend. Bunte Armbänder aus winzigen Perlen sind beim Strandschmuck der neuste Renner und es gibt diese Armbänder, die ursprünglich aus Brasilien stammen, in zahlreichen Farben und in tollen Mustern. Passend dazu werden Ohrringe getragen, die gerne auch bis zur Schulter reichen dürfen und die farblich mit den Armbändern kombiniert werden können. Auch in diesem Jahr sind Strandkleider wieder ein Thema, die einen weit schwingenden Rock und ein eng anliegendes Oberteil haben sollten. Eleganz ist In und wer sich nach dem Sonne tanken am Strand nicht mehr für den Besuch im Restaurant umziehen will, der liegt mit diesen bezaubernden Kleidern genau richtig.

Bild: © Depositphotos.com / realinemedia

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.
Ulrike Dietz

Letzte Artikel von Ulrike Dietz (Alle anzeigen)

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5