Über 200 Stunden Livesport im Ersten, viele Events im webexklusiven Livestream: Am 25.

München:

Mit dem Wochenende 25./26. November 2023 beginnt die neue Wintersport-Saison in der ARD. Über 200 Sendestunden berichtet die ARD allein im Ersten von den Wettbewerben in rund 15 verschiedenen Wintersportarten, für die ARD Mediathek und sportschau.de sind viele Ereignisse außerdem im webexklusiven Stream geplant.

Sportlicher Höhepunkt in diesem Winter ist neben der Vierschanzentournee – die ARD überträgt live die Springen aus Oberstdorf (29. Dezember) und Bischofshofen (6. Januar) – die Biathlon-WM im tschechischen Nove Mesto im Februar. Im Ersten und in der ARD Mediathek gibt es die Mixed Staffel (7. Februar), die Sprint- und Verfolgungs-Rennen (9.-11. Februar) sowie den Einzel-Wettbewerb der Frauen (13. Februar) zu sehen. Außerdem hat die ARD in dieser Saison Biathlon-Rennen zur besten Hauptabend-Sendezeit im Programm: Im März machen die Sportlerinnen und Sportler Station in den USA, die ARD zeigt die Staffel- und Sprint-Wettbewerbe aus Soldier Hollow am 8. und 9. März live ab 20.15 Uhr. Erstmals gibt es in diesem Winter mit der Two-Nights-Tour auch ein vergleichbares Event zur Vierschanzentournee für die Frauen, die ARD überträgt dabei live das Springen aus Garmisch am 30. Dezember. Die Bob- und Skeleton-Pilotinnen und -Piloten können sich außerdem auf eine Heim-WM freuen: Zwischen dem 22. und 24. Februar zeigt die ARD die Rennen im Skeleton sowie im Monobob der Frauen und im Zweierbob der Männer.

Neu im Programm hat die ARD darüber hinaus drei Wintersport-Dokumentationen: Eine neue Ausgabe der beliebten Biathlon-Reihe “Ohne Gewehr” (RBB) sowie “Katharina Schmid – Deutschlands beste Skispringerin” (SWR) und “Der perfekte Biathlet” (RBB).

Julia Scharf, Stephanie Müller-Spirra und Claus Lufen führen abwechselnd im ARD-Sportschau-Studio in Köln durch die langen Wintersport-Sendestrecken an den Wochenenden. Lea Wagner moderiert die Skispringen vor Ort, Michael Antwerpes die Biathlonübertragungen, Julia Scharf und Markus Othmer stehen bei den Ski Alpin-Rennen an der Strecke. Unterstützend geht die ARD mit den beliebten Wintersport-Experten der letzten Saison in die Übertragungen: Sven Hannawald im Skispringen, Felix Neureuther für Ski alpin, Erik Lesser und Arnd Peiffer bei den Biathlon-Wettbewerben.

Zahlen, Daten, Fakten, Live-Ticker und Hintergründiges gibt es wie immer bei sportschau.de (Web und App), Highlights und Zusammenfassungen in der ARD Mediathek und bei sportschau.de. Auch über Social Media ist das Sportschau-Team sehr aktiv: Das Tik-Tok-Presenterformat “Explained”, das in der vergangenen Saison erfolgreich gestartet ist und sich mit Themen wie Regelkunde oder historischen Ereignissen beschäftigt, wird fortgesetzt. Außerdem gibt es auch weiterhin sportliche Highlights bei Instagram und YouTube sowie vom Biathlon-Weltcup “Behind the scenes” in der Sportschau Instagram Story.

Die Gesamtfederführung für die Wintersport-Sendungen in der ARD liegt beim WDR.

Kontakt

Newsroom: ARD Das Erste
Pressekontakt: ARD Sportkoordination
Swantje Lemenkühler

Tel. 089/55 89 44 780
E-Mail: swantje.lemenkuehler@ard.de

Quellenangaben

Bildquelle: WESTDEUTSCHER RUNDFUNK KÖLN
Sportschau
Sportschau – Logo
© WDR, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung und bei Nennung “Bild: WDR” (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6694/5653541

Über 200 Stunden Livesport im Ersten, viele Events im webexklusiven Livestream: Am 25.

Presseportal