“Oderbruch”- Stimmungsvolle Kinopremiere der außergewöhnlichen Mystery-Crime-Serie in Berlin

München:

Gestern Abend lud die ARD Degeto zur Premiere der achtteiligen, international koproduzierten Mystery-Crime-Serie der ARD Mediathek ins CineStar CUBIX am Berliner Alexanderplatz ein. Moderator Dominik Porschen begrüßte gemeinsam mit Degeto-Redaktionsleiter Christoph Pellander das gespannte Publikum im vollbesetzen Saal. Gezeigt wurden die ersten beiden Folgen der insgesamt sechsstündigen High-End-Produktion. Die Serienschöpfern Arend Remmers (Headautor), Adolfo J. Kolmerer (Regie, Drehbuch) und Christian Alvart (Regie, Drehbuch und Produzent) feierten das Serien-Highlight der Syrreal Entertaiment in Koproduktion mit ARD Degeto und CBS Studios mit den Darsteller:innen Karoline Schuch, Felix Kramer, Lucas Gregorowicz, Julius Gause, Jan Krauter, Sebastian Urzendowsky, Winfried und Roland Glatzeder, Christian Kuchenbuch, Alix Heyblom, Edgar Emil Garde sowie vielen weiteren Protagonist:innen der Serie und prominenten Gästen.

Der vielschichtig erzählte Mystery-Thriller “Oderbruch” verbindet die Suche nach den Hintergründen eines außergewöhnlichen Verbrechens mit einem übernatürlichen Twist: Das Oderbruch, eine der am dünnbesiedelsten Regionen Deutschlands, wird zum Schauplatz eines Serienmordfalls mit bisher nie dagewesenem Ausmaß. In der Nähe des kleinen Dorfes Krewlow wird auf einem Feld ein Berg von Leichen und Tierkadavern gefunden. Kommissar Roland Voit (Felix Kramer) soll die Untersuchungen zu der ungeheuerlichen Mordserie an der Seite des polnischen Kripobeamten Stanislaw Zajak (Lucas Gregorowicz) unterstützen. Auch Voits ehemalige Kollegin und Jugendliebe Maggie Kring (Karoline Schuch), die bei der Oderflut 1997 ihren Bruder verloren hat, wird zu den Ermittlungen hinzugezogen. Was sie herausfindet, bringt sie an die Grenze des Vorstellbaren…

Die achtteilige Mystery-Crime-Serie “Oderbruch” startet am 19. Januar 2024 in der ARD Mediathek und wird am 19. und 26. Januar 2024 jeweils ab 22:20 Uhr mit vier Folgen im Ersten gezeigt.

“Oderbruch” ist eine Produktion der Syrreal Entertainment in Koproduktion mit der ARD Degeto und CBS Studios für die ARD. Die Produzenten sind Siegfried Kamml, Christian Alvart, Timm Oberwelland, Executive Producer sind Arend Remmers und Adolfo J. Kolmerer. Die Redaktion bei der ARD Degeto liegt bei Christoph Pellander, Sebastian Lückel und Patrick Noel Simon. Koproduzent:innen bei CBS Studios sind Lindsey Martin und Meghan Lyvers. Gefördert wird die Produktion durch Mittel des German Motion Picture Fund und des Polish Film Institute.

Oderbruch in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/serie/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL29kZXJicnVjaA) (ab 19. Januar 2024)

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: ARD Degeto
Kommunikation und Presse
Natascha Liebold
Tel: 069 / 1509-346
E-Mail: natascha.liebold@degeto.de

Fotos über ARD-Foto.de

Akkreditierte JournalistInnen finden im Presseservice Das Erste (https://presse.daserste.de) eine Pressemappe zur Serie. Im Vorführraum des Ersten (https://presse.daserste.de/video/vorfuehrraum/index.html) stehen alle Folgen zur Ansicht bereit.

Quellenangaben

Bildquelle: v.l.n.r. Christoph Pellander (Programmmanager der ARD Degeto), Christian Alvart (Produzent, Regisseur), die drei Hauptdarsteller Felix Kramer, Karoline Schuch und Lucas Gregorowicz, Autor und Regisseur Adolfo J. Kolmerer, Arend Remmers / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6694/5693731

“Oderbruch”- Stimmungsvolle Kinopremiere der außergewöhnlichen Mystery-Crime-Serie in Berlin

Presseportal
×