So sehen günstige Outfits richtig teuer aus

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

So sehen günstige Outfits richtig teuer aus

5 min

Luxus ist teuer, das gilt auch oder vielleicht sogar für die Mode. Leider kann sich nicht jede Frau den Luxus der Designer-Label leisten, aber es gibt einige Tricks, die günstige Outfits teuer aussehen lassen. Es muss nicht immer Luxus sein, oft reicht ein teures Teil, was mit günstigen Teilen geschickt kombiniert wird und schon wirkt der Look teuer und sehr edel, obwohl das Budget fürs Shopping sehr klein war.

Samt statt Leder

Nichts ist in Modekreisen so verpönt wie billige Lederimitate. Ob Jacke, Tasche oder Schuhe, auf den ersten Blick sieht das falsche Leder vielleicht noch ganz nett aus, aber wenn man zum Beispiel in Schuhen aus Lederimitat läuft, dann verformen sie sich und das sieht dann alles andere als schick aus. Günstige Outfits aus Samt oder Velourstoffen sehen aber nicht nur auf den ersten Blick gut aus, sie vermitteln immer den Eindruck, dass sie viel Geld gekostet haben. Besonders elegant sind Velourstoffe und Samt in Schwarz, denn hier kann man den Unterschied zwischen teuer und günstig nur noch sehr schwer unterscheiden.

Auf Reißverschlüsse und billige Knöpfe achten

Knöpfe und Reißverschlüsse lassen keinen Zweifel darüber, wie teuer oder billig ein Outfit eingekauft wurde. Reißverschlüsse glänzen stark, sie wirken sperrig und sehen unnatürlich aus und billige Knöpfe können nie verleugnen, dass sie aus Plastik sind. Um günstige Outfits teuer aufzupeppen, reicht es schon, die hässlichen Knöpfe gegen edle Knöpfe auszutauschen, denn das verleiht jeder Bluse und jedem Mantel den Hauch von Luxus. Reißverschlüsse auszutauschen ist kostspielig, daher sollten die billigen Modelle mit feinem Sandpapier angeraut werden, um ihnen den Glanz zu nehmen. Um günstige Outfits hochwertig aussehen zu lassen, ist es besser, Schuhe, Accessoires sowie Taschen ohne sichtbare Knöpfe und Verschlüsse zu kaufen, auch klassische Pumps sehen immer besser aus als Sandalen mit Riemchen.

Günstige Outfits immer mit Schmuck kombinieren

Aktuell ist minimalistischer Schmuck im Trend und der muss nicht zwangsläufig teuer sein. Die filigranen Ringe, Armbänder und Ketten in Rosé- und Goldoptik kann man in jedem günstigen Kleiderladen kaufen und damit günstige Outfits optimal aufpeppen. Das zurückhaltende Design und die feinen Formen verraten nicht auf den ersten Blick den günstigen Preis und sie wirken daher im Unterschied zu großen Klunkern und übermäßigen glitzernden Kopien nicht billig, sondern sehr edel.

Rote Lippen für den glamourösen Auftritt

Natürlich kann ein roter Lippenstift nicht vollkommen von einem billigen Look ablenken, aber die roten Lippen stehen für eine zeitlose Eleganz. Aber nicht nur Lippen sollten top aussehen, auch die Haare müssen ordentlich frisiert und die Hände sauber gepflegt sein. Der Lippenstift muss nicht unbedingt von einem bekannten Designer-Label sein, einen guten Lippenstift kann man heute für wenig Geld in einem der Drogeriediscounter kaufen. Übrigens, es spielt keine Rolle, ob der rote Lippenstift matt oder glänzend ist, er sieht immer sehr edel aus.

Keinen Used-Look tragen

Selbst wenn es im Trend ist, nichts was schon benutzt aussieht, kann jemals elegant und edel wirken. Wenn die Hose vielleicht mal richtig teuer war, wenn sie riesige Löcher oder Risse hat, dann sieht sie nur noch peinlich aus. Alle, die kein Geld für einen teuren Look haben, sollte daher den unseligen Used-Look auf jeden Fall meiden. Auch Kleidung, die schon mehr als dreimal in der Wäsche war und ein wenig aus der Form gegangen ist, sollte Tabu sein, denn wer sich teure Kleidung leisten kann, der muss nicht in ausgeleierten Teilen mit jeder Menge Fusseln herumlaufen.

Keine auffälligen Muster

Es klingt vielleicht langweilig, aber auffällige Muster sind bei einem edlen Outfit kein Thema. Klassisch geschnittene, einfarbige Oberteile und zurückhaltende Basics sind echte Klassiker, ein Beweis für diesen minimalistischen Stil ist das legendäre Streifenshirt von Jean Paul Gaultier.

Bild: © Depositphotos.com / photography33

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.