Blaulicht Polizei Bericht Köln: 240208-2-KBAB Familie nach Unfall in Klinik – Fahndung nach Lkw-Fahrer

Köln:

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Mittwochnachmittag (7. Februar) auf der Autobahn 4 kurz vor dem Autobahndreieck Heumar sucht die Köln nach dem Fahrer eines mutmaßlichen 40-Tonners mit blau-schwarzem Unterbau. Der Sattelzug war gegen 13 Uhr in Richtung Olpe vom mittleren Fahrstreifen nach links gewechselt und soll dabei den neben sich fahrenden Peugeot 307 in die Betonschrammwand gedrückt haben. Anschließend war der Gesuchte weiter in Richtung Autobahndreieck davongefahren, während das Auto der Frau nach der Kollision über die Fahrbahn geschleudert wurde. Rettungskräfte brachten die Fahrerin (31) sowie ihre beiden Söhne (7 Monate und 12 Jahre) mit leichten Verletzungen in eine Klinik. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (ph/al)

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5709875

Blaulicht Polizei Bericht Köln: 240208-2-KBAB Familie nach Unfall in Klinik – Fahndung nach Lkw-Fahrer

×