Blaulicht Polizei Bericht Hamburg: Glück im Unglück: Mann rettet sich nach Gleissturz in Bahnsteig-Hohlraum in …

Hamburg:

Nach jetzigem Sachstand der stürzte ein Mann (m.25) am 07.02.2024 gegen 23.40 Uhr im S-Bahnhaltepunkt Hammerbrook ohne Fremdeinwirkung vom Bahnsteig auf die S-Bahngleise.

“Der Verletzte konnte sich geistesgegenwärtig durch Drehen des Körpers von den S-Bahngleisen in einen unter dem S-Bahnsteig befindlichen Hohlraum retten.”

Geschützt im Hohlraum: Eine später in den S-Bahnhaltepunkt einfahrende S-Bahn erfasste bzw. überrollte den Verunfallten somit nicht! Nach Ausfahrt der S-Bahn konnte der Mann selbstständig aufstehen. Passanten zogen den Verletzten auf den Bahnsteig und wählten den Notruf.

Eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei und eine RTW – Besatzung erreichten umgehend den Unfallort.

Durch den Gleissturz erlitt der Mann mehrere blutende Kopfverletzungen. Daraufhin wurde der afghanische Staatsangehörige mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

“Eine Streife der Bundespolizei war zur Unfallaufnahme vor Ort. Nach Auswertung der Videoaufnahmen entsprechender Überwachungskameras kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Hamburg dauern an, es ist aber von einem Unfall auszugehen.”

Hinweis: Videoaufnahmen können nicht zur Verfügung gestellt werden. An dem Einsatz war auch eine Funkstreifenwagenbesatzung der Hamburg beteiligt.

RC

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Pressesprecher
Polizeioberkommissar Rüdiger Carstens (RC)
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: bpoli.hamburg.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/5710096

Blaulicht Polizei Bericht Hamburg: Glück im Unglück: Mann rettet sich nach Gleissturz in Bahnsteig-Hohlraum in …

Presseportal Blaulicht
×