Blaulicht Polizei Bericht Gera: Scharfe Wurstspeise löst Feuerwehreinsatz aus

Lucka:

Am frühen Samstagmogen gegen 6 Uhr meldete ein Anwohner aus dem Bischofsweg, dass im Mehrfamilienhaus ein Rauchwarnmelder zu hören ist und es auch verbrannt riechen soll. Somit wurde die Feuerwehr, als auch der Rettungsdienst und die alarmiert. Als die Rettungskäfte vor Ort eingetrafen, öffnete jedoch bei der betreffenden Wohnung niemand, sodass die Tür durch die Feuerwehr geöffnet werden musste. In der völlig verrauchten Wohnung konnte schließlich der 24-jährige Mieter schlafen angetroffen und in Sicherheit gebracht werden. Letztlich stellte sich heraus, dass Essen auf dem Herd angebrannt war. Nach ersten Erkenntnissen hatte der junge Mann versucht eine Currywurst zuzubereiten und ist dabei aus noch unbekannter Ursache eingeschlafen.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt und der Bewohner konnte nach dem Belüften seiner Räume wieder in diese zurückkehren. Nur das verkohlte Essen war nicht mehr zu gebrauchen. Ob ein neuer Zubereitungsversuch des jungen Mannes zum Erfolg führte ist nicht bekannt.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5711698

Blaulicht Polizei Bericht Gera: Scharfe Wurstspeise löst Feuerwehreinsatz aus

×