Blaulicht Polizei Bericht Osnabrück: BohmteHunteburg

Bohmte:

Seit einigen Monaten kamen mehrere Briefsendungen, die unter anderem in Postfilialen in Hunteburg, Lembruch und Lemförde abgegeben wurden, nicht bei ihren Empfängern an. Hauptsächlich handelte es sich bei den Sendungen um Kondolenz- aber auch Glückwunschkarten, in denen sich teilweise Bargeld befand.

Roblox Fornite
Bitte liken und
Kanal Abonnieren. LG

Im Rahmen der Ermittlungen geriet ein 51-jähriger Belmer in Verdacht, welcher die Briefe für einen Kurierdienst von den betroffenen Postfilialen zu einem Verteilzentrum brachte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Osnabrück daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss.

Am Donnerstag durchsuchten Polizeibeamte in diesem Zuge die Wohnung und den genutzten PKW des 51-jährigen Mannes und fanden dabei zahlreiches Beweismaterial. Unter anderem konnten im PKW mehrere geöffnete Briefumschläge aufgefunden werden. Der Mann zeigte sich geständig und räumte sämtliche Taten ein.

Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zur Anzahl der Straftaten und der damit zusammenhängenden Schadenshöhe, dauern an. Neben den Diebstählen wird dem Mann die Verletzung des Briefgeheimnisses in mehreren Fällen vorgeworfen.

Hinweise auf weitere Taten nimmt die Ostercappeln unter 05473/959210 oder die Polizei Bohmte unter 05471/9710 entgegen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Kim Junker-Mogalle
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5741857

Blaulicht Polizei Bericht Osnabrück: BohmteHunteburg

×