„Selbstbestimmt“: Neue Staffel der MDR-Inklusionsreihe ab sofort barrierefrei in der ARD Mediathek

Leipzig:

„No swipe – no date?“, „Wer braucht die Paralympics?“, „Arm dran, selbst schuld?“ und „Inklusion = Illusion?“ das fragen Tan Caglar und Gina Rühl in der neuen Staffel von „Selbstbestimmt“. Der MDR veröffentlicht heute (3. Mai) alle vier Folgen seines inklusiven Formats in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/serie/selbstbestimmt-unsere-hosts/staffel-4/Y3JpZDovL21kci5kZS9zZW5kZXJlaWhlbi9zdGFmZmVsc2VyaWUtc2VsYnN0YmVzdGltbXQtdW5zZXJlLWhvc3Rz/4) – auch mit Deutscher Gebärdensprache (DGS) und Hörbeschreibung (AD). Im MDR-Fernsehen ist die neue Staffel wöchentlich ab 9. Juni, jeweils um 22.40 Uhr zu sehen. Das inklusive Format des MDR ist bis heute einmalig innerhalb der ARD-Programmfamilie.

Bekomme ich eher ein Date, wenn ich nur mein Gesicht zeige oder auch, dass ich im Rollstuhl sitze? Das will Comedian Tan Caglar in der Folge „No swipe – no date?“ herausfinden und stellt zwei Profile von sich in Dating Apps ein. Und er trifft Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen, die von ihren eigenen Erfahrungen beim Dating sprechen. Was erleben sie? Entscheiden Vorurteile, ob nach links oder rechts geswipt wird? Wie kommen sie zu Dates? – zu sehen in der ARD Mediathek und am 09. Juni, um 22.40 Uhr im MDR-.

In Folge zwei fragt Gina Rühl „Wer braucht die Paralympics?“: Anlass sind die Paralympics, die in diesem Sommer wieder nach den Olympischen Spielen in Paris ausgetragen werden. Menschen mit Behinderungen werden so sichtbar, aber ist das auch inklusiv? Wie sehen sich diese Athleten im Vergleich zu anderen Sportlern – in der Sportförderung und in Sachen Anerkennung? Das will die erfolgreiche Influencerin und Selbstbestimmt Host Gina Rühl rausfinden. Zu sehen am 16. Juni, 22.40 Uhr im MDR-Fernsehen und ab sofort in der ARD Mediathek.

In der dritten Folge fragt Tan Caglar „Arm dran, selbst schuld?“: Restaurantbesuch, Kino, Frisör oder Urlaub – Wer arm ist, kann sich das nicht leisten. Frauen sind stärker von Armut betroffen und dadurch oft sozial ausgegrenzt. Besonders Frauen mit Behinderung. Warum ist das so? Wer oder was ist schuld daran? Und wie kommt man da heraus? Diesen Fragen geht der Schauspieler und Selbstbestimmt-Host Tan Caglar nach. Drei Frauen erzählen ihm ihre berührenden Geschichten. Neben der ARD-Mediathek am 23. Juni, 22.40 Uhr auch im MDR-Fernsehen.

„Inklusion = Illusion?“ fragt schließlich Gina Rühl in der vierten Folge von „Selbstbestimmt“. Unsere Schulbildung ist seit Jahren ein “Dauerbrenner”. Auch über Inklusion wird viel diskutiert. Noch immer lernen in Deutschland viele mit Behinderung oder Förderbedarf in Sonderschulen und nicht mit allen anderen zusammen. Zudem setzt jedes Bundesland schulische Inklusion anders um. Und auch an inklusiven Schulen gibt es Probleme. Ist Inklusion eine Illusion? Das will Influencerin und Selbstbestimmt-Host Gina Rühl herausfinden – zu sehen online sowie am 30. Juni, 22.40 Uhr im MDR-Fernsehen.

„Selbstbestimmt“ – Das inklusive MDR-Format in der ARD Mediathek

Mutmacher für Inklusion, Teilhabe und Vielfalt: Seit mehr als 30 Jahren unterstützt die MDR-Sendereihe „Selbstbestimmt“ in ihrem Kampf um Respekt und Teilhabe in der . Die Sendereihe ist bis heute einmalig innerhalb der ARD. Das inklusive Angebot für die ARD Mediathek wird seit 2023 von Schauspieler und Comedian Tan Caglar und der Influencerin und ehemalige Vize-Miss-Germany Gina Rühl präsentiert.

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: MDR
Presse und Information
Tel.: (0341) 3 00 64 55
E-Mail:
presse@mdr.de

Quellenangaben

Bildquelle: Tan Caglar, Patricia Vierkotten und Eszter Bodnar. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7880/5771493

„Selbstbestimmt“: Neue Staffel der MDR-Inklusionsreihe ab sofort barrierefrei in der ARD Mediathek

Presseportal
×