Blaulicht Polizei Bericht Jena/Weimar: Versuchter Trickbetrug

Weißenborn:

Am Freitag gegen 13:50 Uhr rief ein vermeintlicher Polizeibeamter eine 90-jährige Geschädigte in Weißenborn in betrügerischer Absicht an. Der Unbekannte versuchte die Seniorin dazu zu bewegen einen hohen 5-stelligen Geldbetrag zu zahlen, da eine nahe Verwandte angeblich einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe, nun in Polizeigewahrsam sei und mit der Zahlung frei kommen würde. Die Geschädigte durchschaute die Betrugsmasche und verständigte daraufhin die über die Notrufnummer 110.

Beamte der Polizeiinspektion Saale-Holzland nahmen daraufhin die Anzeige wegen des Betrugsversuches auf und möchten hierbei nochmals darauf hinweisen, dass solche Forderungen nicht durch die “richtige” Polizei gestellt werden würden. Wenn Sie derlei betrügerischen Versuchen ausgesetzt sind oder sonst Zweifel haben, ob tatsächlich Polizeibeamte mit Ihnen in Kontakt traten, wenden sie sich bitte an die örtliche Dienststelle (Polizeiinspektion Saale-Holzland 036428 – 640) oder die Notrufnummer 110.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Polizeiinspektion Saale-Holzland
Telefon: 036428 640
E-Mail: dsl.pi.saale-holzland@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5777089

Blaulicht Polizei Bericht Jena/Weimar: Versuchter Trickbetrug

Presseportal Blaulicht
×