Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (496) Verkehrsunfallflucht in Nürnberg-Gibitzenhof – Zeugen gesucht

Nürnberg:

In der Nacht von Donnerstag (09.05.2024) auf Freitag (10.05.2024) befuhr ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer den Schienenbereich im Nürnberger Süden, wodurch mehrere Pfosten verbogen wurden. Eine am nächsten Morgen fahrende Straßenbahn wurde hierdurch beschädigt. Die Verkehrspolizei bittet um Zeugenhinweise.

Im Zeitraum von 00:45 bis 04:40 Uhr befuhr der bislang unbekannte Pkw-Fahrer ab der Kreuzung Gibitzenhofstraße/Nopitschstraße den Schienenbereich in nordwestlicher Fahrtrichtung. Auf Höhe der Haltestelle “Dianaplatz” fuhr der Fahrer gegen im geschotterten Schienenbereich befindliche Absperrpfosten, wodurch insgesamt drei beschädigt bzw. verbogen wurden.

Kurz nach der Abzweigung zur Frankenstraße wechselte der Unbekannte über den Grünstreifen wieder auf die Fahrbahn, wo er in nordöstlicher Richtung weiter fuhr.

Eine Gefährdung des Schienenverkehrs bestand zu keinem Zeitpunkt, da zu dieser Uhrzeit bereits keine öffentlichen Verkehrsmitteln mehr auf dieser Strecke unterwegs waren.

Als die erste Straßenbahn am Morgen des 10.05.24 die betreffende Strecke befuhr, blieb sie an den verbogenen Pfosten hängen. Der hierdurch entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Verkehrspolizei Nürnberg nahm die Unfallflucht auf und bittet um Zeugenhinweise. Personen, die das Geschehen in der Nacht beobachtet haben oder Angaben zu dem Unfallfahrer machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 6583-1530 zu melden.

Erstellt durch: Janine Mendel

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5777128

Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (496) Verkehrsunfallflucht in Nürnberg-Gibitzenhof – Zeugen gesucht

×