Blaulicht Polizei Bericht Hamburg: 240513-3. Polizeieinsatz nach Schüssen in Hamburg-Altona-Nord

Hamburg:

Zeit: 12.05.2024, ca. 22:15 Uhr

Ort: Hamburg-Altona-Nord, Alsenplatz

Der wurde von Zeugen gemeldet, dass eine männliche Person von einem Balkon eines Hochhauses in Hamburg-Altona herunterschießen würde. Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamtes konnten den Mann festnehmen.

Als die alarmierten Beamten am Einsatzort ankamen, vernahmen sie Schussgeräusche und entdeckten auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses einen Mann mit einer Waffe. Der Aufforderung der Polizisten, die Waffe fallen zu lassen, kam der Tatverdächtige nicht nach. Er richtete nach bisherigen Erkenntnissen die Waffe in Richtung der Einsatzkräfte, die dann von der Schusswaffe Gebrauch machten. Daraufhin entfernte sich der Verdächtige vom Balkon und begab sich zurück in seine Wohnung.

Inzwischen eingetroffene Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamtes konnten den Mann wenig später in der Wohnung überwältigen und vorläufig festnehmen. Verletzt wurde nach bislang vorliegenden Informationen niemand.

Die ersten Ermittlungen vor Ort übernahm der Kriminaldauerdienst. Nach Kontaktaufnahme mit der zuständigen Eilstaatsanwältin konnte über den Bereitschaftsrichter ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Tatverdächtigen erwirkt werden. Die Beamten stellten dann in der Wohnung eine Schreckschusswaffe, eine Canabisplantage mit etwa 35 Hanfpflanzen sowie weitere Betäubungsmittel sicher.

Der stark alkoholisierte 53-jährige deutsche Tatverdächtige wurde nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen einem Amtsarzt vorgestellt, der eine Einweisung in eine psychiatrische Einrichtung anordnete.

An dem Einsatz waren die Besatzungen von mehr als zehn Funkstreifenwagen, Kriminalbeamte sowie Spezialeinsatzkräfte beteiligt.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt für die Region Altona (LKA 123) übernommen sowie in Fällen einer Schussabgabe durch Polizeibeamte üblich, wird eine Prüfung durch das Dezernat Interne Ermittlungen vorgenommen.

Veh.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5777606

Blaulicht Polizei Bericht Hamburg: 240513-3. Polizeieinsatz nach Schüssen in Hamburg-Altona-Nord

Presseportal Blaulicht
×