Blaulicht Polizei Bericht Offenburg: Gaggenau – Wohnungsbrand – Nachtragsmeldung

Gaggenau:

Bei dem Wohnungsbrand am Montagmorgen in Gaggenau wurde ein Bewohner durch das Einatmen des Rauches schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen und schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Die restlichen Bewohner konnten das Haus nahezu unversehrt verlassen und wurden von Vertretern der Stadt Gaggenau in anderen Unterkünften untergebracht. Nach ersten Erkenntnissen entstand ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an. Die geht nach jetzigem Stand der Ermittlungen nicht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. /vo

POL-OG: Gaggenau – Wohnungsbrand

Gaggenau: Am Montagmorgen, gegen 07:20 Uhr, wurde der Polizei ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Waldstraße gemeldet. Die alarmierten Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Gaggenau konnten bereits auf der Anfahrt starke Rauchentwicklung erkennen. In dem Anwesen sind 13 Personen gemeldet, die teilweise von der Feuerwehr aus dem zweiten und dritten Obergeschoss evakuiert werden mussten. Ein Anwohner wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden, eine weitere Person wurde leicht verletzt von den Rettungskräften vor Ort versorgt. Ein Feuerwehrmann erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand gegen 8 Uhr löschen. Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand in einer Wohnung im ersten Obergeschoß aus. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen derzeit nicht vor. /vo

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5778565

Blaulicht Polizei Bericht Offenburg: Gaggenau – Wohnungsbrand – Nachtragsmeldung

×