Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (505) Hakenkreuz nahe des jüdischen Denkmals in Bad Windsheim geschmiert – Zeugen …

Bad Windsheim:

Am Montagvormittag (13.05.2024) stellte ein Zeuge ein Hakenkreuz in der Nähe des jüdischen Denkmals in Bad Windsheim (Lkrs. Neustadt an der Aisch) fest. Die Kriminalpolizei Ansbach bittet um Zeugenhinweise.

Ein unbekannter Täter malte zu einem unbekannten Zeitpunkt ein 10 mal 10 cm großes Hakenkreuz mit goldenem Filzstift auf die kreisrunde Fläche eines Begrenzungspfosten am Hafenmarkt.

Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 150 Euro.

Das Fachkommissariat Staatsschutz der Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Personen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0911 2112 – 3333 beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken zu melden.

Erstellt durch: Moritz Schlösser / bl

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5779025

Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (505) Hakenkreuz nahe des jüdischen Denkmals in Bad Windsheim geschmiert – Zeugen …

×