Blaulicht Polizei Bericht Jena/Weimar: Getreten, geschlagen, festgenommen

Jena:

Durch Zeugen wurde am Montagnachmittag eine Körperverletzung in der Nähe einer Straßenbahnhaltestelle im Löbdergraben bekannt. Eine männliche Person, welcher in Begleitung einer Frau war, soll einem zuvor gestürzten Mann getreten haben. Im Anschluss entfernte sich das Pärchen um den Täter. Da es Personenbeschreibungen gab, begaben sich die Beamten in die Nahbereichsfahndung. Hier konnte im Bereich der Neugasse auch die weibliche Begleiterin, eine 31-Jährige, angetroffen werden. Auf Nachfrage konnte dann der zuvor stattgefundene Sachverhalt aufgehellt werden. Ein 41-Jähriger stürzte, augenscheinlich alkoholbedingt. Hier kam das Pärchen, darunter ein 40-Jähriger, hinzu. Unvermittelt trat der 40-Jährige den am Boden liegenden in den Rücken, wodurch dieser verletzt wurde. Im Anschluss gerieten die Frau und der 40-Jährige darüber in Streit. Dies missfiel dem Mann, weshalb er die 31-Jährige an den Haaren zog und diese auch schlug. Im Anschluss entfernte sich der 40-Jährige vom Ort. Im Anschluss an die Befragung zeigte die Frau indes eine sprunghafte Wesensveränderung. Sie beleidigte und attackierte die eingesetzten Beamten, sodass die Frau in polizeiliches Gewahrsam genommen werden musste. Aufgrund ihrer Verletzungen wurde ein Arzt hinzugezogen. In dessen Beisein beruhigte sich die Frau wieder, sodass die medizinische Behandlung im Klinikum erfolgen konnte. Sowohl gegen den 40-Jährigen als auch gegen die 31-Jährige wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer

Telefon: 03641- 81 1503
E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5779115

Blaulicht Polizei Bericht Jena/Weimar: Getreten, geschlagen, festgenommen

×