Blaulicht Polizei Bericht Freiburg: Hohentengen: Schwer verletzter Autofahrer kommt mit Rettungshubschrauber in Klinik …

Freiburg:

Am Mittwochmorgen, 15.05.2024, ist zwischen Hohentengen und Stetten ein schwer verletzter Autofahrer mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verlegt worden. Gegen 06:00 Uhr hatte der 27-jährige auf der L 161a in Fahrtrichtung Hohentengen zum Überholen eines vorausfahrenden Fahrzeuges angesetzt. Dabei dürfte er auf den Grünstreifen geraten sein und die Kontrolle verloren haben. Das Auto kollidierte zunächst mit einem auf einem Grundstück stehenden Auflieger und kam dann in einem Kieshaufen zum Stehen. Der Fahrer verletzte sich schwer. Am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 10000 Euro, am Auflieger ein Sachschaden von rund 2000 Euro. Die Verkehrspolizei Waldshut-Tiengen (Kontakt 07751 8963-0 oder 07751 8316-0) bittet Zeugen, sich zu melden, insbesondere die Insassen des zu überholenden Fahrzeugs.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5780883

Blaulicht Polizei Bericht Freiburg: Hohentengen: Schwer verletzter Autofahrer kommt mit Rettungshubschrauber in Klinik …

×