Blaulicht Polizei Bericht Jena/Weimar: Zeugenaufruf nach gewalttätigen Übergriffen in der Weimarer Innenstadt

Weimar:

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu zwei gewalttätigen Übergriffen durch eine dreiköpfige Tätergruppierung. Die bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der Taten. Der erste Vorfall ereignete sich am Frauenplan. Ein 22-jähriger Mann wurde von den unbekannten Tätern angesprochen und unvermittelt mehrfach gegen den Kopf geschlagen. Das Opfer ging zu Boden, woraufhin auf diesen weiter mit Tritten gegen den Brustkorb und Kopf eingewirkt wurde. Anschließend flüchteten die Täter vom Tatort. Wenig später traf offenbar die gleiche Tätergruppierung in der Schillerstraße auf einen 23-jährigen Mann. Auch dieser wurde zunächst angesprochen und dann unvermittelt geschlagen,

wodurch er stürzte. Die Täter entfernten sich danach in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben können. Wer in der Nacht vom Freitag auf Samstag im Bereich Frauenplan oder Schillerstraße verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Weimar zu melden.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5782448

Blaulicht Polizei Bericht Jena/Weimar: Zeugenaufruf nach gewalttätigen Übergriffen in der Weimarer Innenstadt

Presseportal Blaulicht
×