Blaulicht Polizei Bericht Bremen: Nr.: 0281 –Nach Raub verletzt–

Bremen:

Ort: Bremen-Mitte, OT Altstadt, Am Wall

Zeit: 17.05.2024, 23:20 Uhr

Zwei 40 und 58 Jahre alte Männer wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag bei einem Raub in der Innenstadt verletzt, als sie versuchten mit dem Auto vor zwei unbekannten Tätern zu flüchten.

Gegen 23:20 Uhr verließen die beiden Männer ein Restaurant in der Straße Am Wall und wollten gerade in ihr Auto einsteigen, als sie direkt attackiert wurden. Ein Täter schlug auf den 58 Jahre alten Beifahrer ein, der 40-Jährige startete daraufhin den Motor und versuchte zu flüchten. Nach seinen Angaben sprang einer der Täter mit in das Auto und griff in das Lenkrad, so dass der VW zunächst gegen einen Verkehrspoller prallte und dann ein weiteres Auto rammte. Anschließend entriss der Räuber dem 58-Jährigen seine hochwertige Armbanduhr und rannte gemeinsam mit seinem Komplizen davon. Zwei Polizisten hatten den Knall gehört, eilten sofort dazu und leisteten umgehend Erste Hilfe. Die Täter waren zu diesem Zeitpunkt bereits geflüchtet. Zeugen gaben an, dass beide in Richtung der Wallanlagen rannten. Rettungskräfte brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen zunächst negativ. Bei dem Unfall wurden der VW sowie zwei weitere Autos und ein Verkehrspoller stark beschädigt und es entstand ein hoher Sachschaden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, geht ersten Hinweisen nach und sucht weitere Zeugen, die in der Straße am Wall, in den Wallanlagen oder der näheren Umgebung Beobachtungen gemacht haben. Der Haupttäter konnte von den Geschädigten lediglich oberflächlich beschrieben werden: Er soll eine Glatze gehabt haben und Englisch mit Akzent gesprochen haben. Der zweite Täter soll etwa 20 bis 30 Jahre alt gewesen sein und einen dunklen Teint haben. Er hatte kurze dunkle Haare und war mit einer kurzen weißen Hose und einem weißen Hemd bekleidet. Außerdem soll er eine Halskette getragen haben. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Bremen unter 0421 362-3888 entgegen.

Bei der Beute handelt es sich um eine goldene Uhr der Marke Blancpain. Die Polizei warnt vor dem Ankauf. Ein möglicher Käufer macht sich selbst strafbar und kann wegen Hehlerei belangt werden.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Pressestelle
Bastian Demann
Telefon: 0421 362-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/5782551

Blaulicht Polizei Bericht Bremen: Nr.: 0281 –Nach Raub verletzt–

Presseportal Blaulicht
×