Blaulicht Polizei Bericht Osnabrück: OsnabrückWüste: Nägel in Wurstköder – Polizei sucht Zeugen

Osnabrück:

Seit vergangener Woche gingen bei der Osnabrück Meldungen über mit Nägeln gespickte Wurstköder ein. In den Sozialen Medien wurden daraufhin bereits über Twitter und Facebook Warnhinweise herausgegeben. Die Köder wurden im Stadtteil “Wüste” ausgelegt. Betroffen waren der Bereich um den Wüstensee und die umliegenden Straßen, wie unter anderem die Auguststraße, Am Pappelgraben und die Jahnstraße. Am vergangenen Mittwochabend ereignete sich in diesem Zusammenhang bereits ein Vorfall, bei dem eine Hündin einen gespickten Köder fraß und nur durch eine darauffolgende Notoperation überlebte. Glücklicherweise blieben weitere Tiere bislang unversehrt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei dringend Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können oder sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Diese melden sich bitte unter 0541/327-3303 (tagsüber) oder unter 0541/327-2115.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Kim Junker-Mogalle
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5784850

Blaulicht Polizei Bericht Osnabrück: OsnabrückWüste: Nägel in Wurstköder – Polizei sucht Zeugen

Presseportal Blaulicht
×