Ganzheitliches KI-Erlebnis: HONOR präsentiert auf der VivaTech 2024 revolutionäre Porträtfotografie, eine …

Paris:

Die neue 200 Serie ermöglicht KI-gestützte Porträtfotografie auf Studio-Niveau

HONOR, weltweit führender Anbieter smarter Technologien, gab heute sein Debüt auf der VivaTech, einem der größten Events für und Innovation in Europa. Während seiner Keynote präsentierte HONOR seinen innovativen Ansatz für geräteinterne KI und stellte seine bahnbrechende vierschichtige KI-Strategie vor. Zudem gab das Unternehmen einen Ausblick auf zukünftige Gen-KI-Nutzererfahrungen mit Google Cloud. Diese werden auf den neuesten Smartphones des Unternehmens zum Einsatz kommen und spannende Möglichkeiten für eine optimierte Benutzererfahrung bieten. Im Bereich setzt HONOR ebenfalls verstärkt auf KI und gab erste Einblicke in seine neueste Kameratechnologie.

Revolutionäres Porträterlebnis mit der HONOR 200 Serie

Nach der Einführung der HONOR AI Motion Sensing Capture, einer bahnbrechenden KI-Funktion, um schnelle Bewegungen automatisch zu erfassen, folgt nun der nächste technologische Fortschritt. So verkündet HONOR, dass die kommende HONOR 200 Serie die mobile Fotografie mit einem innovativen, durch KI verbesserten Porträt-Erlebnis auf ein neues Niveau heben wird.

Die HONOR 200 Serie ist bereit, die Porträtfotografie zu revolutionieren, indem sie die Präzision und den einzigartigen Stil des legendären französischen Fotostudios Studio Harcourt in jeden Prozessschritt einfließen lässt. Berühmt ist das Fotostudio für seine Expertise bei der Aufnahme klassischer Porträtaufnahmen mit ikonischen Persönlichkeiten. HONOR verbindet diese Expertise mit KI-Technologie, um die legendären Licht- und Schatteneffekte des Studios zu imitieren.

In der HONOR 200 Serie wird der gesamte Prozess der Porträtfotografie in neun verschiedene Schritte unterteilt sein und die komplette Studio-Harcourt-Methode replizieren – für makellose Porträts in Studioqualität bei jeder Aufnahme. Möglich wird dieser einzigartige Porträtstil durch dein Einsatz von KI: Große Datenmengen der Portraits des Studio Harcourt aus mehreren Jahrhunderten wurden für die neue Portraitfunktion analysiert.

Vorstellung der vierschichtigen KI-Architektur von HONOR

Im Rahmen seiner Keynote stellte HONOR zudem seine vierschichtige KI-Architektur vor und demonstrierte seinen strategischen Fokus auf die Integration von KI in MagicOS.

“Wir bei HONOR sind überzeugt, dass wir durch die Verbindung von Personalisierung, Intuitivität und Schutz der Privatsphäre das volle Potenzial von KI sicher und für jeden nutzbar machen können”, sagt George Zhao, CEO von HONOR Device Co, Ltd. “Wir freuen uns, mit Google Cloud diesen Fortschritt voranzutreiben und unser gemeinsames Know-how dafür zu nutzen, das Potenzial dieses hybriden Ansatzes zu erschließen und unseren Nutzern noch nahtlosere KI-Erlebnisse zu bieten.”

Die Vier-Schichten-Architektur von HONOR umfasst verschiedene Ebenen: Auf der Basisebene bilden geräte- und betriebssystemübergreifende KI die Grundlage für ein offenes Ökosystem. Dieses sorgt dafür, die Rechenleistung und Dienste zwischen Geräten und Betriebssystemen gemeinsam nutzbar zu machen. Darauf aufbauend ermöglicht die KI auf Plattformebene ein personalisiertes Betriebssystem. Der Vorteil: eine absichtsbasierte Interaktion zwischen Mensch und Computer und eine personalisierte Ressourcenzuweisung. Auf der dritten Ebene, im App-Bereich, wird es eine Vielzahl innovativer, generativer KI-Anwendungen geben, die das Nutzererlebnis revolutionieren werden. Auf der obersten Ebene schließlich bietet die Schnittstelle zu Cloud-KI-Diensten den Nutzern einen einfachen Zugang zu umfangreichen Cloud-Diensten. Dabei steht der Schutz der Privatsphäre im Vordergrund, um ein ganzheitliches und zukunftsorientiertes KI-Erlebnis zu schaffen.

Vierschichtige KI-Architektur für geräteinterne KI

Als Teil von MagicOS 8.0 ist Magic Portal die branchenweit erste absichtsbasierte Benutzeroberfläche. Diese versteht das Nutzerverhalten und wandelt komplexe Aufgaben in Einzelschrittprozesse um. Derzeit unterstützt Magic Portal 100 Top-Anwendungen in sieben Szenarien, darunter Reisen, Produktivität, Messaging, Suchfunktionen, Unterhaltung, Einkaufen und Soziale Medien. Für die Zukunft ist eine Erweiterung der Nutzungsszenarien geplant – für noch mehr nahtlose und intelligente KI-Erlebnisse.

Als Teil der HONOR Vier-Schichten-Architektur wird das Tech-Unternehmen hochmoderne Gen-KI-Erfahrungen, unterstützt von Google Cloud, in seine kommenden Smartphones integrieren. Zugleich verspricht HONOR, den Nutzern ein neues Maß an Intelligenz und Innovation mit verbessertem Schutz der Privatsphäre zu bieten.

Die Synergie aus Mensch und KI: Smarte Geräte für eine bessere Zukunft

Während der VivaTech war HONOR Gastgeber für eine Podiumsdiskussion mit der KI-Branchenexpertin Dr. Justine Cassell. Die Diskussion behandelte die Zukunft multimodaler Interaktion, ausgehend von der Frage, wie diese Interaktion die Bedienbarkeit und den Datenschutz für Nutzer in Zukunft verbessern wird.

“Die On-Device-KI bietet dem Nutzer einen eindeutigen Mehrwert”, so George Zhao. “Alles, was auf dem Gerät passiert, kann deutlich bessere personalisierte Empfehlungen bieten und gleichzeitig den Datenschutz gewährleisten, weil keine Informationen das Endgerät verlassen. Das HONOR Magic Portal bietet beispielsweise die volle Kontrolle über die Auswahl und Entscheidung von Diensten und unterstreicht einmal mehr den auf die Bedürfnisse der Menschen ausgelegten Ansatz von HONOR.”

Im Hinblick auf die multimodale Interaktion kommentiert Dr. Justine Cassell: “Menschen leben grundsätzlich multimodal. Der Aufstieg von am Körper getragenen Geräten wie Ringen oder Armbändern in Kombination mit leistungsstarken Smartphones zeigt, wie entspannt wir mit KI über verbale Sprache, nonverbale Gesten wie Gesichtsausdrücke oder auch paraverbale Elemente wie die Intonation der Sprache interagieren können. Je mehr dieser Modalitäten ein Gerät unterstützt, desto mehr Menschen werden in ihren Gewohnheiten abgeholt und Möglichkeiten geboten, mit der KI zu interagieren.”

“Die Bedürfnisse der Menschen sind das Zentrum von HONORs Designphilosophie – der Mensch ist und bleibt das wichtigste Element”, so George Zhao. “Unterstützt durch die KI, kann die Integration über verschiedene Gerätetypen hinweg die einzigartigen Vorteile verschiedener Geräte in Zukunft kombinieren. Statt das Benutzerverhalten isoliert auf einem bestimmten Gerätetypus zu verbessern, können wir so auf Makro-Ebene arbeiten und die Bedürfnisse der Nutzer geräteübergreifend erkennen und entsprechende Lösungen und Empfehlungen anbieten.”

Die HONOR 200 Serie wird am 12. Juni in Paris auf den Markt kommen und mit MagicOS 8.0 ausgestattet sein – ein klares Zeichen für HONORs Einsatz, die KI-Technologie zu demokratisieren. Darüber hinaus hat HONOR angekündigt, MagicOS 8.0 für die Geräte HONOR Magic V2 und HONOR 90 einzuführen. Das Ziel: KI einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, damit noch mehr Nutzer die transformative Kraft dieses technologischen Fortschritts erleben können.

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: Ogilvy Public Relations GmbH
Völklinger Str. 33
40221 Duesseldorf
GERMANY
E-Mail: honor_teamgermany@ogilvy.com

Quellenangaben

Bildquelle: HONOR Keynote auf der VivaTech 2024 in Paris / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/137526 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: HONOR, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/137526/5784929

Ganzheitliches KI-Erlebnis: HONOR präsentiert auf der VivaTech 2024 revolutionäre Porträtfotografie, eine …

Presseportal
×