Grüne halten Krah für keinen Einzelfall in der AfD

: Die Grünen-Chefin Ricarda Lang hält die Affäre um den -Spitzenkandidaten der AfD, Maximilian Krah, nicht für einen Einzelfall. “Maximilian Krah ist nur die Spitze des Eisbergs”, sagte Lang der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Donnerstagausgabe).

“Die AfD ist eine Partei, die sich im Zweifel nicht für deutsche Interessen, sondern für die von und entscheidet”, so die Grünen-Chefin. “Die AfD ist die Partei der Diktatoren.”

Die Partei unterschätze ihre Wähler, sagte Lang. “Die AfD meint, sie kann die Menschen für dumm verkaufen, wenn sie Maximilian Krah nun als Spitzenkandidaten versteckt.”

Krah hatte am Mittwoch seinen Rückzug aus dem Parteivorstand um vier Wochen vorgezogen und auf weitere Wahlkampfauftritte verzichtet. Einen Einzug ins Europaparlament schließt er bislang nicht aus. Zuvor hatte sich der französische Rassemblement National von der AfD distanziert, jüngster Auslöser war wohl eine Äußerung von AfD-Spitzenkandidat Maximilian Krah über die SS, wie die französische Zeitung “Libération” schreibt.”Ich werde nie sagen, dass jeder, der eine SS-Uniform trug, automatisch ein Verbrecher war”, wurde Krah aus einem Interview mit der italienischen Zeitung “La Repubblica” vom Wochenende zitiert.

In den Verantwortungsbereich der SS, die Buchstaben stehen für “Schutzstaffel”, fielen ab 1934 der Betrieb und die von Konzentrationslagern und ab 1941 auch von Vernichtungslagern. Sie war sowohl an der Planung wie an der Durchführung des Holocausts und anderer Völkermorde vorrangig beteiligt.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Maximilian Krah (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Grüne halten Krah für keinen Einzelfall in der AfD

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×