Blaulicht Polizei Bericht Mannheim: Heidelberg: 30-Jähriger und 25-Jähriger wegen Diebstahls in Untersuchungshaft

Heidelberg:

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Den beiden Männern wird vorgeworfen, am 22.05.2024 in einem Einkaufsmarkt in der Heidelberger Bahnstadt gemeinsam Lebensmittel, Alkoholika und Bekleidungsartikel im Gesamtwert von knapp 285 Euro entwendet zu haben. Als der 30-Jährige nach dem Diebstahl von einem Ladendetektiv angesprochen und aufgefordert wurde, stehen zu bleiben, rannten er und sein Mittäter davon. Der 30-jährige Tatverdächtige warf dabei seine Diebesbeute von sich. Als er von Zeugen eingeholt wurde, griff er diese an und verletzte dabei einen Mann leicht.

Nachdem die beiden Tatverdächtigen von der vorläufig festgenommen wurden, konnte bei ihrer Durchsuchung weiteres mutmaßliches Diebesgut aufgefunden werden, das bislang noch keinen konkreten Taten zugeordnet werden konnte.

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg beantragte daraufhin beim Amtsgericht Heidelberg Haftbefehle wegen Fluchtgefahr gegen beide Tatverdächtigen. Sie wurden am 23.05.2024 der zuständigen Haftrichterin am Amtsgericht Heidelberg vorgeführt, welche die Haftbefehle erließ und in Vollzug setzte. Anschließend wurden die Beschuldigten in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Kiefner
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5785961

Blaulicht Polizei Bericht Mannheim: Heidelberg: 30-Jähriger und 25-Jähriger wegen Diebstahls in Untersuchungshaft

×