Blaulicht Polizei Bericht Köln: 240524-1-KLEV Seniorin verstirbt nach Verkehrsunfall bei Einparkvorgang

Köln:

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Eine 89 Jahre alte Seniorin ist bei einem Einparkvorgang ihres Lebensgefährten (85) auf einem Tiefgaragenparkplatz eines Supermarktes in Leverkusen-Schlebusch am 14. Mai schwer verletzt worden. Am Donnerstag (23. Mai) verstarb die Frau im Krankenhaus.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die Beifahrerin gegen 11 Uhr aus dem Auto ausgestiegen und befand sich noch in der Parklücke, als ihr Lebensgefährte zurücksetzte. Aus bislang noch ungeklärten Gründen war die 89-Jährige dabei zwischen den Wagen und die Garagenwand geraten, eingeklemmt worden und hatte mehrere Knochenbrüche erlitten. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine Hinweise auf eine Lebensgefahr, weshalb das Verkehrsunfallaufnahmeteam der nicht zum Einsatz kam. Erst einen Tag später stellte sich im Krankenhaus heraus, dass die Frau wegen des Blutverlusts notoperiert werden musste. Die weiteren Ermittlungen des Verkehrskommissariats 2 dauern an. (cr/sb)

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at).nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5786038

Blaulicht Polizei Bericht Köln: 240524-1-KLEV Seniorin verstirbt nach Verkehrsunfall bei Einparkvorgang

Presseportal Blaulicht
×