Blaulicht Polizei Bericht Osnabrück: Osnabrück: Polizisten ziehen E-Roller aus dem Verkehr

Blaulicht Polizei Bericht Osnabrück: Osnabrück: Polizisten ziehen E-Roller aus dem Verkehr

Osnabrück:

Am Mittwochnachmittag wurden Beamte des Zentralen Verkehrsdienstes Osnabrück auf einen E-Roller aufmerksam, welcher gegen 15:45 Uhr auf dem Erich-Maria-Remarque-Ring unterwegs war. Bei der darauffolgenden Kontrolle des Fahrers, konnte dieser für das Fahrzeug keine Betriebserlaubnis vorlegen. Auch über eine Fahrerlaubnis verfügte der 41-jährige Osnabrücker nicht. Erste Ermittlungen zeigten jedoch, dass das Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h aufwies und somit fahrerlaubnispflichtig war.

Im weiteren Verlauf erhärtete sich zudem der Verdacht, dass für den E-Scooter mit Sitz kein Versicherungsschutz bestand.

Der 41-Jährige zeigte sich unwissend und bezog sich auf die Auskunft des Verkäufers des Rollers, der angab, dass keinerlei Fahrerlaubnis erforderlich sei. Auch von dem fehlenden Versicherungsschutz habe der 41-Jährige nach eigenen Angaben nichts gewusst.

Die ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Darüber hinaus wurden weitere Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Kim Junker-Mogalle
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Bildquelle: Roller
Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5786444
Presseportal Blaulicht
×