Blaulicht Polizei Bericht Konstanz: (Triberg im Schwarzwald

Triberg:

Ohne sich um den entstandenen Fremdschaden und seinen erheblich beschädigten Pkw zu kümmern, hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Unfallstelle auf der der B33 zwischen Triberg und Hornberg verlassen. Gegen 00:17 Uhr war einem Zeugen ein verunfallter Ford Transit mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf Höhe der Grenze zum Landkreis Offenburg aufgefallen. Weiterhin sah er eine Person vom Fahrzeug in Richtung Triberg davonlaufen. Der Ford war offensichtlich von Triberg kommend in Fahrtrichtung Hornberg unterwegs und kam aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw fuhr gegen den befestigten Hang, überfuhr eine Fahrbahnbegrenzung sowie ein Verkehrszeichen und kam erst etwa 200 Meter später zum Stehen. Am Pkw entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde durch einen Abschleppdienst geborgen und sichergestellt. Die Feuerwehr Triberg wurde zur technischen Hilfeleistung und Reinigung der Fahrbahn alarmiert und war mit drei Fahrzeugen sowie 13 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Das Polizeirevier St. Georgen hat die Ermittlungen zum Unfallverursacher aufgenommen. Zeugen des Verkehrsunfalls oder Personen, welche sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Tel. 07724 9495-00 zu melden.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Herkommer, PHK

Führungs- u. Lagezentrum
Telefon: 07531 995-3355
E-Mail: konstanz.pressestelle@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5787032

Blaulicht Polizei Bericht Konstanz: (Triberg im Schwarzwald

Presseportal Blaulicht
×