Blaulicht Polizei Bericht Stuttgart: 39-Jähriger unvermittelt attackiert

Stuttgart:

Ein 28 Jahre alter Mann hat am vergangenen Freitagmorgen (24.05.2024) am Stuttgarter Hauptbahnhof ohne ersichtlichen Grund einen 39-Jährigen unvermittelt attackiert und dabei leicht verletzt.

Der 28-jährige schweizerische Staatsangehörige soll sich gegen 07:20 Uhr zunächst am Bahnsteig 5 des Hauptbahnhofes aufgehalten und dort mehrfach wirre und zusammenhanglose Sätze herumgeschrien haben. Bisherigen Ermittlungen zufolge attackierte er anschließend ohne ersichtlichen Grund einen am Bahnsteig wartenden 39 Jahre alten Reisenden, indem er ihn von hinten gepackt und anschließend gewürgt haben soll. Laut Zeugenaussagen drückte der Beschuldigte dabei so fest zu, dass der 39-Jährige nur mit Hilfe weiterer Zeugen aus dem Griff befreit werden konnte. Der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Angreifer entfernte sich im Anschluss vom Tatort, konnte jedoch wenig später von einer Streife der Bundespolizei noch am Hauptbahnhof festgestellt und auf die Dienststelle verbracht werden. Aufgrund seines psychischen Zustandes wurde der Beschuldigte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine Spezialklinik verbracht. Er muss nun mit einem Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung rechnen. Der 39-Jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt, musste jedoch nicht zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5787634

Blaulicht Polizei Bericht Stuttgart: 39-Jähriger unvermittelt attackiert

×