Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (550) Hakenkreuze auf Fahrbahn angebracht – Zeugenaufruf

Herrieden:

Im Zeitraum zwischen Samstagabend (25.05.2024) und Sonntagmittag (26.05.2024) wurden in Herrieden (Landkreis Ansbach) zwei Hakenkreuze auf einer Fahrbahn angebracht. Jetzt ermittelt das Kommissariat für Staatsschutzdelikte der Kripo Ansbach.

Ein Anwohner stellte am Sonntag fest, dass der oder die unbekannten Täter zwei größerer Hakenkreuze mit einer bislang unbekannten Flüssigkeit auf der Straße Am Weinberg zur Einmündung Nürnberger Straße auf der Fahrbahn angebracht haben.

Die Polizeiinspektion Feuchtwangen nahm den Sachverhalt auf. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 – 3333 entgegen.

Erstellt durch: Robert Sandmann

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 16:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5787705

Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (550) Hakenkreuze auf Fahrbahn angebracht – Zeugenaufruf

×