Blaulicht Polizei Bericht Hamburg: 240527-1. Zeugenaufruf nach mehreren Einbruchstaten in Hamburg-Blankenese

Hamburg:

Tatzeiten: 25.05.2024, 23:45 Uhr – 26.05.2024, 04:00 Uhr

Tatorte: Hamburg-Blankenese, Treppenviertel

Vorletzte Nacht kam es im Hamburger Stadtteil Blankenese zu mehreren Einbrüchen in Einfamilienhäuser, zu denen das Landeskriminalamt für spezielle Einbruchskriminalität (LKA 19 / Castle) die Ermittlungen übernommen hat. Die bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ereignete sich die erste Tat am Samstagabend gegen 23:45 Uhr in der Straße Krumdal. Zwei Eheleute (44 / 57) hörten plötzlich Geräusche aus ihrem Hausflur und sahen danach den Taschenlampenschein zweier mutmaßlicher Einbrecher. Alarmierte Einsatzkräfte der Polizei leiteten daraufhin mit mehreren Funkstreifenwagenbesatzungen eine Fahndung nach den Tätern ein und fanden auf dem Grundstück zurückgelassenes Diebesgut und einen Hammer.

Während der Fahndungsmaßnahmen meldete eine 58-jährige Zeugin verdächtige Personen auf einem Grundstück in der nahegelegenen Elbterrasse. Zwei Männer hatten eine Mauer überwunden und waren anschließend wieder vom Grundstück verschwunden.

Gegen 02:30 Uhr bemerkte eine 61-Jährige in der Straße Süllbergstreppe einen mutmaßlichen Einbrecher, der mit einer Leiter von einem Flachdach herabstieg und zuvor mutmaßlich versucht hatte, ein Oberlicht ihres Hauses zu öffnen. Einen Moment später sah ein 72-Jähriger in der benachbarten Straße Süllbergsterrasse eine verdächtige Person, welche auf seinem Grundstück ebenfalls auf einer Leiter stand und offensichtlich mit einem Komplizen sprach. Die Täter flüchteten im Anschluss in unbekannte Richtung und der Geschädigte verständigte die Polizei.

Nachdem gegen 03:00 Uhr zwei verdächtige Personen in der Straße Steiler Weg von einer 54-jährigen Nachbarin bemerkt und anschließend vom Grundstück verwiesen wurden, kam es danach in der Straße Hoher Weg zu einem Einbruch in eine leerstehende Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Eine 74-jährige Nachbarin hatte Stimmen aus der Wohnung gehört und alarmierte Einsatzkräfte stellten wenig später ein offenstehendes Fenster fest. Die Täter waren vor dem Eintreffen der Polizistinnen und Polizisten geflüchtet.

Gegen 04:00 Uhr sah eine Zeugin zwei verdächtige Personen auf der Terrasse eines Einfamilienhauses in der Straße Baurs Weg, welche eine dortige Aufbewahrungsbox durchsuchten und nach Ansprache durch die Frau vom Grundstück flüchteten.

Intensiven Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenwagenbesatzungen, Hundeführerinnen und Hundeführern sowie dem Einsatz einer Drohne führten nicht zur Festnahme von Tatverdächtigen.

Die Gesuchten werden wie folgt beschrieben:

Person 1

– männlich

– jugendliche, südosteuropäische Erscheinung

– circa 160 – 165 cm groß

– schmales Gesicht

– schwarze kurze Haare

– weißes T-Shirt

– dunkle Hose

Person 2

– männlich

– circa 20 – 25 Jahre alt

– circa 165 – 170 cm groß

– dünne Haare mit eingeflochtenen Zöpfen

– dunkler Trainingsanzug mit türkisfarbigen Akzenten

Das LKA 19 / Castle hat die Ermittlungen übernommen.

Personen, die Hinweise auf die Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der oder an eine Polizeidienststelle zu wenden.

Schl.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Polizei Hamburg
Patrick Schlüse
Telefon: 040 4286-56215
E-Mail: patrick.schluese@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5788211

Blaulicht Polizei Bericht Hamburg: 240527-1. Zeugenaufruf nach mehreren Einbruchstaten in Hamburg-Blankenese

Presseportal Blaulicht
×