Dax startet im Plus – Warten auf US-Daten

/Main: Am Dienstag ist der Dax mit leichten Gewinnen in den gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Dax mit rund 18.820 Punkten berechnet, was einem Plus von 0,2 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Montag entspricht.

Die größten Gewinne gab es am Morgen bei Papieren von Symrise, Porsche und Rheinmetall. Abschläge gab es entgegen dem Trend unter anderem bei Adidas, Sartorius und BASF.

“Ohne Handelsimpulse aus den USA bewegen sich die Finanzmärkte nur träge”, sagte Experte Andreas Lipkow. “Das hat sich bereits im asiatischen Handel gezeigt und dürfte sich auch in Europa erneut darstellen. Die warten auf die Veröffentlichung des US-Verbrauchervertrauens und Daten zum Immobilienmarkt in den USA.” Insgesamt werde sich der Handel am Dienstag in ruhigen Bahnen bewegen, prognostiziert Lipkow. “Insbesondere der Kursbereich oberhalb von 18.800 Punkten wird sich als hartnäckiger Kursbereich zeigen.”

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Dienstagmorgen etwas stärker: Ein kostete 1,0876 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,9195 Euro zu haben.

Der Ölpreis sank unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr deutscher 83,05 US-Dollar, das waren 5 Cent oder 0,1 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter Börse, via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax startet im Plus – Warten auf US-Daten

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×