M&M’S Film Festival: Jede Stimme zählt für eine vielfältigere und inklusivere (Film-)Welt

Unterhaching:

Das M&M'S Festival gibt Filmtalenten die Möglichkeit, ihre humorvollen Ideen für einen Trailer zu den Themen “Vielfalt und Inklusion gegen stereotypische Darstellungen in Filmen” einzureichen. Aus den zahlreichen Beiträgen für 2024 hat die Experten-Jury um Schauspieler Jannik Schümann drei Nachwuchs-Filmschaffende ausgewählt und die Produktion ihrer Trailer gefördert.

In den Kurzfilm-Trailern der drei Finalteilnehmenden geht es um neue Perspektiven, die Liebe, inklusive Lebensentwürfe und das gemeinsame Miteinander. Das macht nachdenklich und bringt jede Menge bunten Spaß beim Zuschauen.

Nun ist das Publikum gefragt. Ab sofort bis zum 23. Juni hat jede*r die Möglichkeit, online die Stimme für den Lieblingstrailer abzugeben. Jede Stimme setzt sich ein: für eine Welt, in der sich jede*r zugehörig fühlt. Eine wichtige Botschaft, die aktueller nicht sein könnte.

könnte.

Hier abstimmen

Wer nicht nur abstimmen, sondern auch mehr über die drei Film-Newcomer erfahren möchte, findet auf der Festival Plattform (https://www.mms.com/de-de/filmfestival/filmemacher) alle relevanten Informationen.

Der Trailer mit den meisten Stimmen gewinnt, und der/die Filmschaffende erhält ein Produktionsbudget von 25.000 Euro sowie Mentoring von einem Filmprofi, um den eigenen Kurzfilm umzusetzen. Die Uraufführung findet bei der Festival Veranstaltung im M&M'S Store am 25. Juli 2024 in Berlin statt.

Wer wählt, entscheidet mit und bewegt etwas. Und Bewegen muss sich einiges – gerade im Filmbusiness, wie eine M&M'S [1] herausfand. Noch immer gibt es zu viele Stereotype im Film, die gleichen alten Plots langweilen die Menschen und bilden nicht die diverse Realität ab. Dabei sprechen die Deutschen der Filmindustrie eine größere Bedeutung in puncto Vielfalt und Inklusion zu als anderen Branchen. Dennoch reflektiert sie Vorurteile und stereotypische Darstellungen von Personen und Minderheiten: Das sagen immerhin 40 % der Deutschen und sogar 57 % der befragten Filmschaffenden. Gemeinsam mit M&M'S können jetzt viele beim Film Festival einen weiteren Schritt gehen und mit ihrem Voting für den Nachwuchs und für ein inklusiveres Filmbusiness vor und hinter der Kamera abstimmen.

Für mehr Informationen zum M&M'S Film Festivals klicken Sie hier (https://www.mms.com/de-de/filmfestival).

[1] Quelle: Online-Survey Censuswhite im Auftrag von M&M'S vom 13. bis 19.02.2024 unter 300 Filmschaffenden (Filmstudent*innen, junge Berufstätige, Produktionsfirmen, regelmäßige Produzent*innen von Inhalten und Hobbyfilmemacher*innen) und 711 Deutsche 18 bis 99 Jahren.

Kontakt

Newsroom: M&M'S
Pressekontakt: Philipp Waller
Weber Shandwick
+49 (0) 8938017988
TeamMMS@webershandwick.com

Manuela Proske
Corporate Affairs Mars Wrigley
M: +49 (0)151 230 286 80
F: +49 (0)89 66 510 457
E: manuela.proske@effem.com

Quellenangaben

Bildquelle: M&M`S Film Festival / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/173863 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: M&M'S, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/173863/5788850

M&M’S Film Festival: Jede Stimme zählt für eine vielfältigere und inklusivere (Film-)Welt

Presseportal
×