Dax arbeitet sich am Mittag auf Vortagesniveau – gemischte Lage

: Der Dax ist am Donnerstag nach einem schwächeren Start in den Handelstag bis zum Mittag auf das Vortagesniveau geklettert. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 18.475 Punkten berechnet, knapp über dem Schlusskurs vom Mittwoch.

“Der heutige Handelstag verlangt den Marktteilnehmern viel ab”, sagte Marktanalyst Andreas Lipkow. “Die Nachrichtenlage ist sehr heterogen und somit befinden sich einige auf Schnäppchenjagd und kaufen bei den Aktien von Continental, Porsche Holding und Siemens Energy zu.” Dagegen bleibe aber auch das risikoaverse Lager bestehen und somit trennten sich die Marktteilnehmer von SAP und Merck.

“Für den Gesamtmarkt reizt das Kursniveau im Dax unterhalb von 18.500 Punkten die Investoren noch. Die Handelsaktivitäten sind insgesamt eher zurückhaltend und sehr selektiv. Die Marktstimmung kann sich jederzeit, bei entsprechender Änderung der Nachrichtenlage, wieder ändern”, so Lipkow.

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Donnerstagnachmittag etwas stärker: Ein kostete 1,0813 US-Dollar (+0,07 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9248 Euro zu haben.

Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher 83,27 US-Dollar, das waren 33 Cent oder 0,4 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Anzeigetafel in der Frankfurter (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax arbeitet sich am Mittag auf Vortagesniveau – gemischte Lage

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×