OTTO DÖRNER erweitert Spendenaktion “Toiletten für Toleranz” auf weitere drei Bundesländer

Hamburg/Hannover/Lübeck/Kiel:

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Aktion “Toiletten für Toleranz” von OTTO DÖRNER im Rahmen des Spiels zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Hansa Rostock, hat das norddeutsche Familienunternehmen beschlossen, den Spendenbetrag aufzustocken und rief Fußballvereine in Mecklenburg zur Bewerbung um auf.

Da inzwischen 150 Bewerbungen von Mecklenburger Sportvereinen eingegangen sind, freut sich OTTO DÖRNER bekannt zu geben, dass die Aktion aufgrund der hohen Nachfrage erweitert wird. Das Unternehmen stellt weitere 12.000 EUR für Fußballvereine in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen zur Verfügung, um den Jugendfußball auch in diesen drei Bundesländern zu fördern.

“Die Resonanz auf unsere Aktion ‘Toiletten für Toleranz' war überwältigend”, sagte Oliver Dörner, geschäftsführender Gesellschafter bei OTTO DÖRNER. “Mit der Erweiterung der Spendenaktion möchten wir sicherstellen, dass noch mehr junge Talente in unserer Region die Unterstützung erhalten, die sie benötigen.”

Die Auswahl der vier Mecklenburger Vereine erfolgt demnächst durch ein Losverfahren unter den 150 eingegangenen Bewerbungen.

Darüber hinaus ruft das Unternehmen Fußballvereine mit Nachwuchsförderung in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen dazu auf, sich für eine Spende von jeweils 1.000 EUR zu bewerben. Auch hier erfolgt die Auswahl der Vereine per Losverfahren, um Chancengleichheit zu gewährleisten. Pro Bundesland werden vier Vereine ausgelost.

“Mit der zusätzlichen Bereitstellung von 12.000 EUR möchten wir die gleiche Unterstützung und Förderung, die wir den Mecklenburger Vereinen zukommen lassen, auch den Fußballvereinen in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen zukommen lassen”, fügte Oliver Dörner hinzu.

Sportvereine in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen mit Fußballförderung können sich bis Ende Juni 2024 über den entsprechenden Button auf der Website www.od-toilette.de bewerben. Die Auslosung der Vereine erfolgt Anfang Juli.

OTTO DÖRNER dankt allen Beteiligten und Unterstützern der Aktion “Toiletten für Toleranz” und freut sich darauf, gemeinsam mit den Fußballvereinen einen positiven Beitrag zur Förderung des Sports in der Region zu leisten.

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt:
Isabella Loschelder
Leitung Unternehmenskommunikation und Employer Branding
Lederstraße 24
22525 Hamburg
Telefon +49 40 54885-315 – Mobil +49 172 549 32 34
E-Mail Isabella.loschelder@doerner.de

Quellenangaben

Bildquelle: OD-Toilette von OTTO DÖRNER / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/78164 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: OTTO DÖRNER GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/78164/5790782

OTTO DÖRNER erweitert Spendenaktion “Toiletten für Toleranz” auf weitere drei Bundesländer

Presseportal
×